Kaderplanung der FSV Werdohl nimmt Formen an

+
Muammer "Bubi" Topcu (links) wird auch in der neuen Saison für die FSV Werdohl auf Torejagd gehen.

Werdohl - Fußball-Landesligist FSV Werdohl hat Fortschritte bei der Kaderplanung erzielt. Bislang umfasst das Aufgebot für die neue Saison 14 Spieler. FSV-Sportchef Carsten Minker vermeldete diverse Zusagen aus dem aktuellen Kader.

Stammtorhüter Markus Grete hält den Werdohlern ebenso die Treue wie Routinier Simon Felbick, der bekanntlich zum Trainerteam von Chefcoach Manuel Sander zählt, weiterhin aber als Standby-Keeper einspringen kann. Ob als dritter Schlussmann auch der in der Winterpause von Eyüpspor Werdohl verpflichtete Yavuzcan Duru am Riesei bleibt, ist offen. 

Weitere Zusagen liegen Minker von Marius Maus, Marcus Brüll, Kosta Sarris, Philip Fischer, Falk Fischer, Rejhan Zekovic, Ömer Koctürk, Kemal Akdag, Musa Sesay und Torjäger Muammer „Bubi“ Topcu vor. Moritz Klamann, Emre Aydin und Matthes Schröder machen ihr „Ja-Wort“ vom weiteren Verlauf ihres Studiums abhängig. Der Verbleib von Erkut Orhan, Mehmet Bektas, Emanuele Catalano, Emin Günes, Semir Tuz und Kapitän Lukas Kessler ist noch unklar. 

Als Neuzugänge stehen, wie berichtet, Julian Kroll vom VfB Altena und Dennis Rattelsberger vom TuS Plettenberg fest. Letztgenannter kickte bereits bis zum Sommer 2013 für die Lennetaler.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare