FSV Werdohl verpatzt Saisonauftakt in der Landesliga

+
In Halbzeit zwei setzten Marcus Brüll (Mitte) und die FSV Werdohl die Akteure des SC Hennen mehr unter Druck. Entscheidend durchsetzen konnten sich die Schützlinge von Trainer Manuel Sander aber zu selten.

Hennen - Nach einer Vorbereitungsphase ohne Niederlage fuhr die FSV Werdohl eigentlich selbstbewusst zu ihrem Auftaktspiel in der Fußball-Landesliga beim SC Hennen. Doch die Elf von FSV-Coach Manuel Sander setzte den Saisonstart am Sonntag in den Sand, unterlag im Iserlohner Norden mit 1:2 (0:1).

Von Schwung, den die 4:2-Generalprobe gegen Westfalenliga-Aufsteiger SC Neheim am vergangenen Dienstag vielleicht hätte bringen können, war im Werdohler Spiel nichts zu sehen. Stattdessen verwickelten die Gastgeber – wie die FSV in einem 4-4-2-System angeordnet – die Lennetaler vor allem im ersten Durchgang in einen Abnutzungskampf der taktischen Art. 

Torgefahr entstand auf diese Weise fast schon logisch eher durch Standardsituationen. Eine solche brachte auch die Führung des SC. Kurz vor der Pause fand ein Freistoß, getreten vom für früh für den angeschlagenen Katrakazos eingewechselten Jack James Hobson-Mc Veig, sein Ziel. Aus halbrechter Position flog die Kugel über FSV-Torhüter Markus Grete hinweg zum 1:0 in die Maschen (43.). 

Der Rückstand brachte mit sich, dass die Gäste die Schlagzahl nach dem Seitenwechsel zu erhöhen versuchten. Doch das Dickicht der seriös verteidigenden Hausherren blieb schwierig zu überwinden. Spätestens, als der SC einen der wenigen sauber durchgespielten Angriffe dieser Begegnung mit dem 2:0 durch Robert Wiesner abschloss (76.), lockerten die Werdohler die eigene defensive Ordnung, um mehr Druck auszuüben. Das aber brachte lediglich noch den 2:1-Anschlusstreffer durch den eingewechselten Albaner Emirjon Avdia (81.). 

SC: Schmale – Hines, Berg, Ochs, Ünlü – Wiesner, Danila, Hederich, Langfeld (75. Hallmanns) – Schepers (64. Filla), Katrakazos (25. Hobson-Mc Veig) 

FSV: Grete – Brüll, Rattelsberger, Maus, Sarris (61. Aktan) – F. Fischer, Kroll, Cakmak, P. Fischer (78. Avdia) – Maciejewski (69. R. Zekovic), Kessler 

Schiedsrichter: Stöppel (Beckum) 

Tore: 1:0 (43.) Hobson-Mc Veig, 2:0 (76.) Wiesner, 2:1 (81.) Avdia

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare