Viele Möglichkeiten dank des großen Kaders

Lüdenscheid - Das Donnerwetter gab es schon, bevor die Spieler auf den Platz gingen – und es war sogar willkommen: Am bisher heißesten Tag des Sommers ging es auch für den Fußball-A-Ligisten SV Hellas Lüdenscheid erstmals auf den Platz. Dank des Gewitters, das kurz zuvor über die Bergstadt hinweg gezogen war, waren die Bedingungen für die 16 Spieler und das Trainerteam am Honsel aber durchaus angenehm.

Spielertrainer beim letzten Kreisstadt-Club im Kreis-Oberhaus, der die Arbeit mit dem Ball wieder aufgenommen hat, bleibt Timo Maehne, ihm zur Seite stehen jetzt Co-Trainer Niko Konstantinidis, 33-jähriger ehemaliger Westfalenliga-Spieler, und Apostolos Vlassakidis als Torwart-Trainer. Die Verantwortlichen beeilten sich allerdings, im Rahmen der Saisoneröffnung zu betonen, dass die Hellenen durchaus keine Spätstarter seien. „Wir sind schon seit eineinhalb Wochen im Lauftraining“, sagte Konstantinidis – den Wanderweg um die Fuelbecker Talsperre oder die Umgebung von Schloss Neuenhof haben die Blau-Weißen schon mehrfach „unter die Sohlen genommen“.

Integration von elf Neuzugängen im Fokus

Bei der Arbeit mit dem Ball setzen die Verantwortlichen ihren Fokus auf die Integration der elf Neuzugänge – wobei Timo Maehne einschränkt: „Viele Jungs sind zu uns zurückgekommen, die kenne ich schon.“ Vom A-Liga-Rivalen LTV 61 hat sich Georgios Kordelidis den Hellenen angeschlossen, aus dem Plettenberger Lennestadion kommt Kosta Mergas zum Honsel. Die weiteren „Neuen“ waren zuletzt unterklassig aktiv, ein Trio kommt aus Griechenland. „Wir haben den Kader breiter aufgestellt, so dass wir auf allen Positionen einen Konkurrenzkampf haben. Wir haben viele Möglichkeiten“, ist der ehemalige Oberliga-Spieler sehr zufrieden.

Ihn selbst reizt es durchaus noch, als Spielertrainer aufzulaufen – Niko Konstantinidis und „Vlaki“ Vlassakidis sind in dieser Hinsicht vorsichtiger. In der Liga werde es das Ziel der Lüdenscheider Griechen sei, so schnell wie möglich Abstand zu den Teams im Abstiegskampf zu haben.

Die Testspiele des SV Hellas Lüdenscheid: 24. Juli SSV Kalthof (A), 31. Juli SC Drolshagen (A), 7. August TuS Plettenberg (H/Wefelshohl), 14. August TuS Stöcken-Dahlerbrück (A)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare