Strammes Vorbereitungsprogramm für die Giontas-Elf

+
Umfrangreiches Test- und Trainingsprogramm: TSD-Coach Janni Giontas (links).

Schalksmühle - Seit etwas mehr als einer Woche befindet sich Fußball-B-Ligist TuS Stöcken/Dahlerbrück in der Vorbereitungsphase auf die neue Saison – mit einem vollen Terminplan.

Die erste kleinere Verschnaufpause gab es durch die kurzfristige Absage des Bezirksligisten RSV Meinerzhagen, der eigentlich am Sonntag hätte in Kuhlenhagen gastieren sollen. Allzu lange ruhig bleibt es für die Schalksmühler aber nicht. Vier Trainingseinheiten stehen pro Woche auf dem Programm. „In diesem Sommer haben wir genau genommen sieben Neuzugänge, die alle integriert werden müssen“, sagt Trainer Janni Giontas. Neben Emre Ulas (TuS Grünenbaum), Ioannis Moschopoulos (Post SV Lüdenscheid), Alsenny Bah (Rot-Weiß Lüdenscheid II), Moritz Schröder (eigene Jugend) und zwei Flüchtlingen zählt auch der lange verletzte Antonio Petrini gefühlt als „Neuer“.

Die Einbindungen der Verstärkungen ist aber nicht der einzige Schwerpunkt der Vorbereitung. Auch Abwehrarbeit und Kondition stehen beim TSD weit oben auf der Agenda. „Es hat sich gezeigt, dass eine ganze Saison bei manchem doch Spuren hinterlassen hat. Daran arbeiten wir genauso wie an der Defensive, um vor allem einfache Gegentore zu vermeiden“, erklärt Giontas, der mit dem TSD die oberen Regionen der Tabelle im Blick hat.

Breite Spitzengruppe erwartet

Dabei rechnet man in Schalksmühle mit nicht nur einer extrem starken Mannschaft, wie es in der vergangenen Saison Türkiyemspor Plettenberg war. „Der Post SV, TuS Versetal und auch wir haben alle gute Mannschaften und das Zeug, ganz vorne mitzuspielen. Auch bei den Reservemannschaften weiß man nie, was einen erwartet“, geht der TSD-Coach von einer ausgeglichenen Spitzengruppe aus. Um dort mitzuhalten, hat Giontas seinem Team ein anspruchsvolles Testspielprogramm verordnet. Am Sonntag geht es zum Kiersper SC II, bevor es Vergleiche mit dem TuS Grünenbaum (31. Juli/A), dem SV Hellas Lüdenscheid (11. August/H) und der SpVg SW Breckerfeld (14. August/A) gibt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare