TuS Neuenrade winkt im vorgezogenen Spiel die Tabellenführung

+
Nach dem 3:2-Auftaktsieg beim SV Hellas können Marcel Maiwurm (links) und Co. heute Tabellenführer werden.

Neuenrade - Die Saison in der Lüdenscheider Fußball-A-Kreisliga A ist noch jung und die Tabelle folglich von begrenzter Aussagekraft. Doch für den TuS Neuenrade ist ein Randaspekt des auf Mittwoch (19 Uhr, Waldstadion) vorverlegten Heimspiels gegen Aufsteiger Türkiyemspor Plettenberg nicht zu verachten.

Denn mit einem Sieg könnte die Elf von Trainer Frank Roccotelli nach ihrem 3:2-Erfolg zum Auftakt beim SV Hellas Lüdenscheid Spitzenreiter werden – zumindest bis Sonntag, wenn die Konkurrenz freilich nachziehen kann. „Das wäre eine schöne Sache, ist für uns im Grunde aber nicht so interessant, weil wir noch im Aufbau sind“, übt sich Roccotelli in Zurückhaltung, zumal: „Unser Gegner wird das genauso sehr wollen.“ 

Denn auch die Vier-Täler-Städter haben ihre Saisonpremiere mit 2:1 gegen den LTV 61 erfolgreich gestaltet. „Wer gegen den LTV gewinnt, kann nicht schwach sein. Sie haben eine gewisse Spielkunst“, äußert der Neuenrader Coach über Türkiyemspor.

Die personellen Probleme halten sich bei den Hönnestädtern derzeit in Grenzen. Pascal Heinze und Lars Pfeiffer sind beruflich verhindert, der Einsatz der angeschlagenen Patrick Tierney und Frederik Sip ist wie schon gegen Hellas fraglich. Rafael Apostolopoulos weilt noch im Urlaub.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare