Primus TuS Grünenbaum siegt standesgemäß

Halver - Der Tabellenführer hat erwartungsgemäß vorgelegt: Mit 5:1 (2:0) setzte sich A-Liga-Spitzenreiter TuS Grünenbaum am Mittwochabend im vorgezogenen Punktspiel gegen Schlusslicht TuS Plettenberg II durch.

Die Partie war von Beginn an eine einseitige Angelegenheit. Zwar wehrten sich die Gäste in der Defensive nach Kräften, aber immer dann, wenn die Grünenbaumer schnell und geradlinig nach vorn spielten, wackelten die Vier-Täler-Städter. Letzteres erstmals nach zwei Minuten, als Tom Eicker Mohamed Chamkhas Zuspiel knapp verpasste.

Nach einer Viertelstunde Spielzeit machte es Eicker dann besser und nutzte Richard Kochtas Vorarbeit zum 1:0. Auch der zweite Treffer sechs Minuten später ging auf das Konto des Torjägers, als er nach vorangegangenem Steilpass Kevin Klahrs flache Hereingabe von der linken Seite verwertete.

Mit der beruhigenden Führung im Rücken verloren die Gastgeber in der Folge etwas ihre Linie. Kapital vermochte der TuS Plettenberg II daraus jedoch nicht zu schlagen – dafür fehlten ihm einfach die spielerischen Mittel. Handlungs- und gedankenschneller agierte auf der anderen Seite der Tabellenführer, der sich mit Anpfiff der zweiten Halbzeit auch wieder zu steigern wusste.

So folgte nach 53 Minuten das 3:0, das erneut Eicker nach „Assist“ von Klahr erzielte. Der auf dem rechten Flügel steil geschickte Chamkha (73.) und Viktor Hense, dem per Freistoß der schönste Treffer des Abends gelang (78.), erzielten die weiteren Tore für den Liga-Primus. Und auch die tapfer kämpfenden Plettenberger trafen noch – und zwar ebenfalls per Freistoß durch Senel Yanik (86.).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare