14. Honsel-Cup des LTV 61

Türkischer SV zittert sich ins Finale

+
Mittelfeld-Duell zwischen dem Altenaer Lukas Krämer (links) und TuS Linscheid-Heedfelds Führungstorschützen Konrad Wolny. Die Schalksmühler siegten mit 4:0.

Lüdenscheid - Erwartungsgemäß ist der TSV Lüdenscheid ins Finale eingezogen, musste beim 2:2 im letzten Gruppenspiel gegen den LTV 61 II aber mächtig zittern. Den Honsel-Kickern reichte am Freitagabend das Remis aber zumindest, um am Sonntag das Spiel um Platz drei zu bestreiten.

TuS Linscheid/Heedfeld – FC Altena 69 4:0 (1:0): Die Linscheider wahrten ihre Chance auf das kleine Finale und verdienten sich den Sieg in einer guten ersten Stunde, bevor der TuS in der Schlussphase dann kräftemäßig förmlich auf dem Zahnfleisch ging. In Halbzeit eins ging der TuS sträflich leichtsinnig mit den Chancen um, nur Wolny traf zur Führung. 

Der FC, bei dem sich Glörfeld und Sekulla vergeblich mühten, die Mitte dicht zu halten, kam aus dem Nichts noch zu zwei Großchancen von Krämer und Fabian (43. und 45.), die aber vergeben wurden. Nach Wiederbeginn machte der TuS durch Polte, Renker und Bierkoch alles klar, ehe dann der FC mehr Stehvermögen bewies. Aber Spielertrainer Glörfeld vergab die beiden besten Chancen für die Burgstädter. 

LTV 61 II – TSV Lüdenscheid 2:2 (1:2): TSV-Trainer Selcuk Özler hatte am Freitagabend nur die B-Liga-Reserve zum Honsel geschickt, und die hätte die Finalteilnahme fast noch verspielt. Zwar begann sein Team engagiert, ging durch einen Kopfball von O. Kilic auch früh in Front (12.) und legte durch ein Freistoß von Yilmaz aus 40 m, der an Freund und Feind vorbei den Weg ins Netz fand, zum 2:0 nach (37.), aber noch vor dem Wechsel gelang Rosenberg nach einem schnellen Konter der 1:2-Anschluss. 

Und nachdem sowohl Yilmaz (50.) als auch Senel (55.) nur den Pfosten getroffen hatte und weitere Großchancen vergeben wurden (Yilmaz), ging urplötzlich das große Zittern los. Erst recht, als Jacobs mit einem Schuss aus 45 m den zu weit vor dem tor postierten B. Kilic zum 2:2 überwand (71.). Ein weiteres Tor hätte dem LTV II gar noch die Finalteilnahme gebracht, was fast gelungen wäre, doch Rosenbergs Schuss kurz vor Schluss wurde auf der Linie geklärt. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare