Emre Ulas kehrt zum TSD zurück

Freut sich über einen weiter aufgewerteten Kader: TSD-Trainer Janni Giontas.

Schalksmühle - Nächster Neuzugang bei Fußball-B-Ligist TuS Stöcken/Dahlerbrück: Vom Bezirksliga-Absteiger TuS Grünenbaum kehrt Defensivmann Emre Ulas nach Schalksmühle zurück.

„Über seine Qualitäten wissen wir durch Emres Vergangenheit beim TuS Stöcken/Dahlerbrück bestens Bescheid“, sagt TSD-Pressesprecher Daniel Herrmann über den Ulas-Wechsel, „er ist die optimale Lösung für unsere Defensive und absoluter Wunschspieler unseres Trainers Janni Giontas.“

Des einen Freud’, des anderen Leid: Beim TuS Grünenbaum wurde die Personalie mit Befremden aufgenommen. So soll Ulas – so heißt es am Kreisch – nach dem Bezirksliga-Abstieg zunächst seine Zusage für eine weitere Saison bei den „Grünen“ gegeben haben, ehe nun die Kehrtwende erfolgte.

Wie dem auch sei: Der TSD-Kader wird mit Blick auf die neue Saison auf jeden Fall weiter aufgewertet. Nach Alsenny Bah (Rot-Weiß Lüdenscheid II), Ioannis Moschopoulos (Post SV Lüdenscheid), dem ehemaligen TSD-Jugendspieler Moritz Schindler und dem langzeitverletzten Antonio Petrini ist Ulas der fünfte Stöckener Neuzugang. Abgänge gibt es bislang keine zu verzeichnen. „Die Mannschaft wird deutlich stärker als das Team der letzten Saison“, freut sich TSD-Coach Janni Giontas, „wo die Reise hingeht, entscheiden letztlich aber die Jungs.“

Breddermann coacht TSD II

Derweil stellt sich die Stöckener C-Liga-Reserve in Sachen Trainerteam teilweise neu auf. Mit Beginn der Vorbereitung auf die Saison 2016/17 übernimmt Holger Breddermann wieder den Cheftrainer-Posten. Der bisherige Coach Christoph Gowinek bleibt dem TSD in anderer Funktion erhalten. Der langjährige Torhüter kümmert sich künftig um das Training der Stöckener Keeper. Breddermann wird bei seiner Arbeit von Stephan Kritzler und Kai Schlüter unterstützt. Auch Marcel Babilon gehört weiter zum Team. Auch die Zielsetzung der TSD-Reserve ist bereits klar definiert. Frühzeitig will man auf Kuhlenhagen den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen, jedwedes Zittern mit Blick nach unten soll nach Möglichkeit verhindert werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare