Fußball-Bezirksliga 5

Rot-Weiß mit zweistelliger Ausfall-Liste

+
Mit RWL gegen Weißtal: Marcel Schönrath.

Lüdenscheid - Äußerlich gibt sich Marco Sadowski, Trainer des Fußball-Bezirksligisten Rot-Weiß Lüdenscheid, vor dem Duell mit dem starken Tabellenzweiten und Aufsteiger TSV Weißtal (Sonntag, 15 Uhr, Nattenberg-Kunstrasen) noch gefasst. Innerlich aber ist der Coach mit Sicherheit mächtig aufgewühlt und macht sich viele Gedanken, welche Mannschaft er am Sonntag überhaupt aufs Feld schicken kann.

Denn bei den Rot-Weißen nimmt die Lazarettliste einfach kein Ende. „Wenn Einer wiederkommt, fallen zwei Neue aus“, bringt Sadowski die Verletztenmisere am Nattenberg auf den Nenner. Für Sonntag bedeutet das, dass er neben Hochzeitsreisenrückkehrer Sommer, der im Pokal sein Comeback feierte, zwar auch wieder auf Abwehrchef Katsaros zurückgreifen kann, dafür fallen aber neben Mark Sattler (Oberschenkelzerrung oder Muskelfaserriss) wohl auch Sedrick Adams (Verdacht auf Gehirnerschütterung) und möglicherweise Marvin Bonevski (geschwollene Achillessehne) aus. 

Im Klartext heißt das: RWL geht ohne die verletzten Scheerer, El Alami, Firat, Sattler und Klukowski, Urlauber Urbas und den privat verhinderten Adler ins Spiel. Die dicken Fragezeichen um Sedrick Adams und Marvin Bonevski werden noch ergänzt durch eines um den in dieser Woche erkrankt fehlenden Christian Dér. „Ich weiß wirklich nicht, ob wir überhaupt zwölf oder 13 spielfähige Akteure zusammenbekommen“, ist der Coach ziemlich schockiert, hofft, dass er neben A-Junior Alpaslan Demetgül wenigstens auch noch auf die aus der B-Liga-Reserve entliehene Offensivkraft Adrian Kocur zurückgreifen kann. 

Ganz leichte Trainingsübungen standen gestern Abend in der Abschlussübungseinheit auf dem Programm. Am liebsten hätte Sadowski seine verbliebenen Kicker in Watte gepackt: „Jetzt darf nichts mehr passieren, sonst muss ich noch selbst spielen“, schüttelt er den Kopf und muss entsprechend natürlich auch seine Zielsetzungen korrigieren: „Es wäre vermessen, wenn ich angesichts dieser Ausfälle sage, wir haben ein Heimspiel, das wollen wir gewinnen. Denn schließlich kommt der Tabellenzweite.“

Keine Frage, schon eine Punkteteilung wäre für die Gastgeber ein Erfolg gegen eine vor allem auch offensivstarke Gästeelf von Trainer-Temperamentsbündel Alfonso Rubio Doblas. Die drittmeisten Tore hat der Neuling bislang erzielt, mit Daniel Novakovic und Luca D’Aloia zwei Toptorjäger in seinen Reihen, mit Sandor Karolyi zudem einen erfahrenen Standardspezialisten und bietet überhaupt eine schnell spielende gute Mischung aus Routiniers und Youngstern auf. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare