Fußball-Bezirksliga 5

SCL gibt vier Wochen lang Vollgas

+
Trainingsauftakt mit neuen Gesichtern beim SC Lüdenscheid: (hinten von links) der neue Betreuer Thomas Bertels, Spielertrainer Michael Dolezych, Marius Thiemann, Bartos Mura, Patrick Klatt und Trainer Jörg Schreyer sowie (vorne von links) Birol Yilmaz, Dominik Faßmann, Dominique Niedergesäss und Sebastian Vater.

Lüdenscheid - Trainingsauftakt auf den Platz des Erzrivalen und Bezirksliga-Nachbarn: Da die LüWo-Arena in dieser Woche noch dicht ist, startete der Bezirksliga-Neuling SC Lüdenscheid am Donnerstagabend ausgerechnet am Nattenberg in die Vorbereitung auf die neue Saison – und traf direkt die RWL-Kicker, die vorher ihre Trainingseinheit absolviert hatten.

14 Spieler, zwei Torhüter und ein kranker Neuzugang gaben sich ein Stelldichein, dazu mit Thomas Bertels ein neuer Teambetreuer. Patrick Klatt war es, der aufgrund einer Mandelentzündung nur zuschaute. Mit Daniel Siegesmund weilte ein anderer Neuer ebenso wie Marvin Schreyer und Toni Liakopoulos noch im Urlaub. Einen 20er-Kader haben Spielertrainer Michael Dolezych und Trainer Jörg Schreyer somit erst einmal zur Verfügung. 

Ein Kader, aus dem in vier Wochen die Besetzung gefunden werden soll, mit der der Wehberg-Club diesmal in der Bezirksliga bestehen will. „Wir sind vor einem Jahr nach dem Abstieg nicht auseinandergefallen wie andere“, sagt Dolezych, „ich denke, wir haben aus dieser Saison die Lehren gezogen und aus den Fehlern, die wir gemacht haben, gelernt. Wir wollen nun weiterkommen und erfolgreicher sein als in der Abstiegssaison.“ Sein Fußball-Abteilungsleiter Peter Schmalenbach ergänzt: „Gerade unsere jungen Spieler sind nun wesentlich weiter. Sie haben sich alle nach dem Abstieg nichts anderes gesucht, sondern wollten es hier besser machen. Und wir haben nun auch bei den Neuen darauf geachtet, dass sie charakterlich gut zu uns passen.“ 

Saisonauftakt bereits am Donnerstagabend? 

Eine ganze Reihe neuer Gesichter will das Trainerduo integrieren. Marius Thiemann und Sebastian Vater sind vom A-Liga-Absteiger Brügge gekommen. Dominique Niedergesäss hat zuletzt gar nicht gespielt. Man wird abwarten müssen, ob sie den Sprung schaffen. Bei Bartos Mura oder Patrick Klatt ist die Rechnung eher die, dass es sich hier um signifikante Verstärkungen handeln sollte. Ebenso wie bei Birol Yilmaz, den der SCL noch in dieser Woche vorgestellt hat. „Natürlich ist das ein anderer Spielertyp als Felix König“, sagt Dolezych mit Blick auf den Verlust seines Innenverteidigers, „aber Birol ist variabel und mit seinen 35 Jahren so erfahren und trotzdem topfit. Ich denke, wir haben da einen guten Griff getan.“ 

Und was geht mit diesem Kader? „Für uns zählt einzig und allein der Klassenerhalt - egal ob am allerletzten Spieltag oder ein paar Spieltage vor dem Ende“, sagt Dolezych, „alles andere ist nicht unser Thema.“ Mit den Gegnern hat er sich noch nicht sehr beschäftigt. Dass Ottfingen oder Meinerzhagen die Topfavoriten sind, weiß er gleichwohl, auch RWL schätzt er hoch ein. Alles andere muss die Zeit bringen. Und bis es die Zeit bringt, wollen Dolezych und Schreyer diese auf vier Wochen komprimierte Vorbereitungszeit so gut es geht nutzen. 

„Wir hatten die längste Saison, deshalb war es wichtig, dass wir auch genug Pause hatten“, sagt der Spielertrainer, wenn er darauf angesprochen wird, dass die Kreisrivalen alle vor dem SC Lüdenscheid durchgestartet sind, „für uns ist es wichtig, dass die komplette Mannschaft in diesen vier Wochen voll mitzieht, dass die Trainingsbeteiligung hoch ist. Dann werden wir zum ersten Spiel topfit sein.“ 

Trainingslager in Morsbach

Wobei gerade das erste Spiel die Planungen ein wenig umzuwerfen droht. Zum Start muss der SCL zum Olper Kreisliga-A-Meister SG Kleusheim/Elben reisen. Der allerdings will am 13. und 14. August lieber Kirmes feiern, so dass aktuell vieles darauf hindeutet, dass der SC Lüdenscheid bereits am Donnerstag (11. August) in den Kreis Olpe reisen wird. Es macht insofern einen Unterschied, weil der SCL eigentlich vom 12. bis zum 14. August sein Trainingslager in Morsbach geplant hat und von dort aus direkt zum ersten Spiel fahren wollte. Für den 11. August war zudem ein Testspiel gegen Phoenix Halver geplant. Sollte es so kommen, dass der Saisonstart bereits am 11. August stattfindet, so entfällt der Test gegen Halver, dafür würde am 14. August einer gegen den VfB Altena dazu kommen. Die Fahrt nach Morsbach soll aber so oder so stattfinden. 

Weitere Testspiele sind vorher beim LTV 61 (24. Juli), gegen Türkiyemspor Hagen (28. Juli), beim ASSV Letmathe (31. Juli) und bei der SpVgg Nachrodt (5. August) fest eingeplant.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare