Fußball-Bezirksliga 5

SCL spielt am Vorabend der "Kärmetze"

+
Dominik Schwenck und Birol Yilmaz wollen in Elben ein Ausrufezeichen setzen.

Lüdenscheid - Das Unternehmen Klassenerhalt, es beginnt für die Bezirksliga-Fußballer des SC Lüdenscheid früher als geplant. Während das Gros der Konkurrenten erst am Sonntag in die Saison startet, ist das Dolezych/Schreyer-Team bereits am Donnerstagabend um 20 Uhr gefordert – im Aufsteigerduell bei der SG Kleusheim/Elben auf dem Rasenplatz an der Thieringhauser Straße in Elben.

Die „Wendsche Kärmetze“ also, das größte Volksfest Südwestfalens, bestimmt aktuell in Elben das Denken. Das ist auch der Grund, weshalb das Spiel vorgezogen worden ist. Ab Freitag wird in Wenden gefeiert. Der SC Lüdenscheid würde gerne schon am Donnerstagabend feiern in Wenden. „Die Vorbereitung war nicht gut“, sagt Spielertrainer Michael Dolezych, „aber ein Sieg im ersten Spiel – das würde einen Schub geben.“ 

Zumindest personell gibt es kaum Grund zur Klage. Nach den Wochen, in denen sich Ausfall an Ausfall reihte, sind bis auf Dominique Niedergesäss praktisch alle dabei. Selbst Bartos Mura trainierte am Dienstag erstmals – die Diagnose für sein Knie hat nichts Schlimmeres ergeben. Dafür haben Manuel Wolf und Michael Dolezych selbst leichte Knieprobleme. Auch die beiden aber werden wohl spielen können. 

Der SCL startet als Neuling in die Bezirksliga-Saison und hofft auf den Klassenerhalt.

Wichtiger als die Auf- ist Dolezych ohnehin die Einstellung. Es sind die bekannten Forderungen ans eigene Team: Aggressiv und zweikampfstark soll es auftreten, mit 90 Minuten Vollgas und hoher Laufbereitschaft. Die Rückkehr zu alldem, was das SCL-Spiel ausmacht, in der Vorbereitung aber gefehlt hat. Die Schlüssel zum Erfolg sind keine anderen als im A-Liga-Meisterjahr, da ist sich Dolezych sicher.

SCL: Martyniok, Brongkoll – Schreyer, Klapan, Krieger, Fuks, Yilmaz, Wolf, Dom. Schwenck, Jeworutzki, Thiemann, Mura, Klatt, Ertelt, Dan. Schwenck, Dolezych, Siegesmund, Möller, Faßmann, Vater

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare