Zwei Endspiele um den Gruppensieg in Schwenke

+
Kevin Bock (links) und der TuS Grünenbaum treffen heute im ersten Spiel des Abends auf den Kiersper SC II.

Halver - Die Entscheidung über die Finalbesetzung beim Langzeitturnier des TuS Ennepe fällt erst am dritten und letzten Vorrundenspieltag. Weil sich gestern Abend die beiden Favoriten FC Phoenix Halver 08 und TuS Grünenbaum erwartungsgemäß durchsetzten, kommt es heute ab 18.30 Uhr in Schwenke zu zwei echten Endspielen um den Gruppensieg.

Klar ist hingegen bereits, dass das Spiel um Platz fünf am Samstag (13 Uhr) der TSV Rönsahl und TuRa Eggenscheid bestreiten.

– Die Begegnungen von gestern Abend in der Übersicht:

TSV Rönsahl – FC Phoenix Halver 08 1:4 (0:1):  Der Albtraum des TSV Rönsahl hieß gestern Abend Yusuf Cilingir. Alle vier Phoenix-Treffer erzielte der Halveraner Neuzugang, drei davon als lupenreinen Hattrick binnen sechs Minuten. Aber der Reihe nach: Die Partie in der FK Söhnchen-Arena begann ausgeglichen. Orhan Yilmaz (6.) für Phoenix und David Reinirkens (18.) auf der Gegenseite hatten jeweils gute Chancen, ihre Farben in Führung zu bringen, der erste „Einschlag“ des Tages gelang dann aber erst Cilingir nach einer guten halben Stunde zur Halveraner Führung. Beim 1:0 für den Favoriten blieb es bis zur Pause. Phoenix drängte nach Wiederanpfiff auf die Vorentscheidung, allerdings scheiterten Cilingir, Gürsoy und Demir zunächst noch. Dann hatte der routinierte Phoenix-Torjäger aber scheinbar genug. In Minute 70, 74 und 76 ließ er es im Tor von Dominik Gerth „klingeln“ – mit dem 4:0 war die Partie natürlich entschieden. Dimitri Wied markierte acht Minuten vor dem Abpfiff den Rönsahler Ehrentreffer.

TuRa nach der Pause restlos überfordert

TuS Grünenbaum – TuRa Eggenscheid 13:0 (4:0):  Erwartungsgemäß keinerlei Probleme hatte der Bezirksliga-Absteiger mit dem B-Ligisten, der schon zum Turnierstart am Dienstag gegen den KSC II sieben Gegentreffer kassiert hatte. Chamkha (5.), Klahr (32.) und zweimal Stolz (41./44.) sorgten für die Kreisch-Elf bereits bis zur Pause für klare Verhältnisse. Wer indes gedacht hatte, die „Grünen“ würden es nach dem Wechsel ruhiger angehen lassen, sah sich getäuscht: Garthoff (49.), Bock (54.), Kochta (61.), Klahr (65.) und Johanngieseker (71.) erhöhten auf 9:0. Gegen inzwischen komplett überforderte Eggenscheider machten Neuhaus (80.), Kara (81.) und Klahr (85.) gar noch das Dutzend voll, ehe Garthoff den 13:0-Schlusspunkt setzte (88.).

Finale am Samstag schon um 17 Uhr

Am dritten und gleichzeitig letzten Vorrundenspieltag beim Schwenker Langzeitturnier geht es heute Abend um den Sieg in den Gruppen A und B. Favorisiert sind dabei der TuS Grünenbaum und der FC Phoenix Halver, gleichwohl zeigten sowohl die KSC-Reserve als auch Gastgeber TuS Ennepe bei seiner erfolgreichen Aufholjagd am ersten Spieltag durchaus ansprechende Leistungen. Aufgrund der besseren Tordifferenz aus dem ersten Gruppenspiel würden allerdings sowohl der Kreisch-Elf als auch dem FC Phoenix bereits eine Punkteteilung zum Gruppensieg und dem Einzug ins Finale reichen. Das beginnt am Samstag übrigens schon um 17 Uhr, weil das ursprünglich geplante Einlagespiel zwischen den Traditionsteams des TuS Ennepe und des TuS Halver ausfällt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare