DFB-Stiftung zeichnet Linscheider Fußballer aus

+
Auszeichnung durch den Kreisvorstand: Klaus Scharf (4. von links) und Georg Heimes (3. von links) überbrachten den Verantwortlichen des TuS Linscheid/Heedfeld den Zuwendungsbescheid der Egidius-Braun-Stiftung für vorbildliche Integrationsarbeit.

Schalksmühle - Etwas mehr als ein Jahr ist es her, da nahm die Fußballabteilung des TuS Linscheid/Heedfeld ihren Betrieb auf. Am Mittwochabend gab es für den Verein aus dem Schalksmühler Höhengebiet bereits eine besondere Auszeichnung.

Vom Vorstand des FLVW-Kreises Lüdenscheid erhielten die Linscheider einen Scheck über eine Zuwendung der Egidius-Braun-Stiftung des Deutschen Fußball Bundes (DFB) für die Arbeit mit Flüchtlingen und deren Integration, die in Kuhlenhagen Schiedsrichter Musab Amam zurück um Fußball geführt hat. Damit ist der TuS erst der zweite Verein nach dem TuS Neuenrade, der im Kreis Lüdenscheid mit dieser speziellen Förderung bedacht wird.

Dabei war die Zusammenarbeit der Schalksmühler Höhengebietler mit Musab Amam zunächst dem Zufall geschuldet. Nach seiner Ankunft in Schalksmühle suchte der gebürtige Syrier nach einer Sportmöglichkeit, um die Integration in der Volmegemeinde schneller voranzutreiben. Da Amam in seiner Heimat seit dem Jahr 2000 als Schiedsrichter bis in der höchsten und einzig professionellen Liga des Landes aktiv war, lag es nahe, auch in Schalksmühle dieser Leidenschaft nachzugehen. „Das Niveau ist natürlich etwas ganz anderes. In Syrien ist die einzig professionelle Liga von der Leistungsfähigkeit eher mit der Regionalliga in Deutschland zu vergleichen. In den Ligen darunter sind die Unterschiede dann noch größer“, berichtet Musab Amam von seinen ersten Eindrücken und Vergleichen.

Erfahrung auch beim Futsal

Mit Hilfe des Fußballkreises fand der 36-Jährige dann schnell in der neu gegründeten Fußballabteilung des TuS Linscheid/Heedfeld eine sportliche Heimat. Nach kurzer Eingewöhnungsphase und den obligatorischen Lehrgängen feierte Amam am 23. April seine Schiedsrichter-Premiere auf den heimischen Plätzen, als er das C-Jugend-Kreisliga-Spiel zwischen der JSG Ennepe/Phoenix Halver und dem LTV 61 an der Karlshöhe leitete. Seitdem ist der Schiedsrichter bei den Senioren von der Kreisliga D bis A sowie in zahlreichen Nachwuchsklassen aktiv, leitete unter anderem auch das Kreispokalfinale der D-Jugend und die Kreismeisterschaften der Grundschulen. Zudem hatte er durch seine Erfahrung aus Syrien bereits erste Einsätze als Schiedsrichterassistent in der Landesliga.

„Am Anfang war eine Umstellung. Freunden von mir, die jetzt in Berlin und Frankfurt leben und auch Schiedsrichter sind, geht es genauso. Mein Ziel ist es auf jeden Fall, mich weiter zu steigern“, sagt Musab Amam. Neben seiner Erfahrung als „normaler“ Schiedsrichter ist der Neu-Schalksmühler auch als Futsal-Referee aktiv, leitete seit seinem ersten Spiel 2010 in der Vergangenheit auch Partien bei internationalen Turnieren in Syrien, Jordanien oder dem Libanon. Auch deshalb hat er einen offiziellen Ausweis als internationaler Fifa-Schiedsrichter, unter dem er auch im heimischen Kreis geführt wird. In der kommenden Saison wird er dann den Kader derzeit fünf Futsal-Schiedsrichter des Kreises Lüdenscheid erweitern.

Damit Musab Amam, der bei den Linscheidern auch als Volleyballer aktiv ist, dem Schiedsrichterwesen möglichst problemlos nachgehen kann, erhält er neben Unterstützung des TuS Linscheid um den stellvertretenden Vorsitzenden Karl-Heinz Eckern auch Hilfe durch den Schiedsrichterausschuss des Kreises mit dessen Vorsitzenden Georg Heimes.

Schiedsrichter-Soll übertroffen

Für diese vorbildliche Integrationsarbeit erhielt der TuS am Mittwochabend nun die Auszeichnung durch die Egidius Braun-Stiftung, deren Scheck der Kreisvorsitzende Klaus Scharf und der Vorsitzende des Kreisschiedsrichterausschusses, Georg Heimes, samt einer Sachspende übergaben. „Für uns ist es immer erfreulich, wenn unsere Vereine für ihre gute Arbeit ausgezeichnet werden“, freute sich Klaus Scharf bei der Übergabe der Unterstützung. Als weitere positive Nachricht hatte der Kreisvorstand die frohe Kunde mitgebracht, dass die Linscheider durch Musab Amam direkt im ersten Jahr der Fußballabteilung ihr Schiedsrichter-Soll übertroffen haben und somit eine entsprechende Gutschrift erwarten dürfen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare