Mehr als 5400 Starter beim 14. AOK-Firmenlauf

+
Mit vereinten Kräften ins Ziel: Am Freitag startet die 14. Auflage des AOK-Firmenlaufes in Lüdenscheid.

Lüdenscheid - Der Startschuss rückt immer näher. Am Freitag bringen die AOK, die Lüdenscheider Nachrichten und die Turbo-Schnecken den Märkischen Kreis wieder auf die Beine. Der 14. AOK-Firmenlauf steht an und mit ihm wieder ein buntes Rahmenprogramm.

323 Firmen haben sich mittlerweile für den Lauf angemeldet. 5415 Läuferinnen und Läufer werden auf die Strecke gehen, wenn um 19.30 Uhr der Startschuss erfolgt. Die Organisatoren sind auf das jährliche Laufevent gut vorbereitet. Das Sicherheitskonzept wurde frühzeitig mit Polizei und Feuerwehr abgestimmt.

Dafür, dass die Sportler die sechs Kilometer lange Strecke mit der neuen Führung über das Sauerfeld sicher passieren können, sorgen wieder zahlreiche Helfer der AOK und des Vereins Turbo-Schnecken Lüdenscheid. Ab 19 Uhr werden die Streckenabschnitte gesperrt, damit alle Starter das Ziel sicher erreichen. Hinter den letzten Läufern des Feldes werden die Sperrungen dann nach und nach aufgehoben und die Strecke wieder für den öffentlichen Verkehr freigegeben.

Bei der diesjährigen Auflage in der Bergstadt haben die startenden Teams die Möglichkeit, sich vor dem Start professionell vom Medienpartner des Firmenlaufes, den Lüdenscheider Nachrichten, ablichten zu lassen. Ab 22 Uhr werden auf einer LED-Wand aktuelle Bilder vom Lauf gezeigt. Wenn alle Sportler im Ziel sind, wird natürlich auch wieder gefeiert. Die Stadt Lüdenscheid hat eine Genehmigung bis nachts um 1 Uhr erteilt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare