Roosters-Kapitän Jason Jaspers ist jetzt Deutscher

+

Iserlohn - Sie haben es schon wieder getan. Und der Widerhall in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wird nicht lange auf sich warten lassen. Einmal mehr machen die Iserlohn Roosters einen Nordamerikaner zum Deutschen - diesmal Kapitän Jason Jaspers.

Der aus Kanada stammende Stürmer hat seinen deutschen Pass seit einigen Tagen vorliegen, wird in der kommenden Woche als Staatsbürger der Bundesrepublik in die DEL-Saison gehen. Anders als in den vergangenen Jahren sind die Verantwortlichen der Sauerländer bemüht darum, den Weg, wie Jaspers seine deutsche Staatsbürgerschaft erhielt, umfangreich in der Öffentlichkeit zu dokumentieren. 

Jaspers, der seit elf Jahren ohne Unterbrechung in Deutschland arbeitet und Eishockey spielt, außerdem mit einer Deutschen liiert ist, hat sich bereits in der vergangenen Saison selbst entschieden, die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen. „Wir haben ihn natürlich auf dem Weg begleitet, aber die notwendigen Tests hat er ganz allein machen müssen“, so Manager Karsten Mende. Unterstützt wurde Jaspers dabei von der Volkshochschule Iserlohn und deren Leiter Rainer Danne. 

Insbesondere beim Thema Deutsch lernen wurde Jaspers, der sogar in seinem Urlaub einen zusätzlichen Deutschkurs belegt hat, intensiv von der Volkshochschule betreut. „Es war schon schwierig, vor allem war ich vor dem Sprech-Teil sehr nervös. Dabei haben mir Rainer Danne und auch meine deutsche Freundin sehr geholfen“, unterstreicht Jaspers selbst. 

Den Roosters selbst eröffnet Jaspers Entscheidung großen Handlungsspielraum bei zukünftigen Personalentscheidungen. Insgesamt elf Ausländerlizenzen darf jeder Verein vergeben, maximal neun Spieler aus dem Ausland dürfen auf dem Spielbericht stehen. Die Blau-Weißen werden zunächst acht melden. Damit hat der Klub die Möglichkeit, den von Trainer Jari Pasanen immer wieder ins Gespräch gebrachten Verteidiger zu verpflichten und ihn auch sofort einzusetzen.

Derweil absolvieren die Sauerländer am Wochenende in der Eissporthalle am Seilersee ihre beiden letzten Testspiele der Vorbereitung. Am Freitag (19.30 Uhr) ist die Düsseldorfer EG zu Gast, am Sonntag (14.30 Uhr) die Kölner Haie.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare