Tischhäuser landet einen Volltreffer

+
Volle Konzentration vor dem Lösen der Sehne: Zwölf Anfänger machten sich am vergangenen Wochenende auf dem Adolf-Hahn-Platz mit Pfeil und Bogen vertraut.

Altena - Zum Ende des dreitägigen Anfängerkurses im Bogenschießen ließen es die zwölf Teilnehmer mächtig knallen, als sie die Pfeile auf die von Kursleiterin Claudia Heddram an den Zielscheiben festgebundenen Luftballons jagten. Mit Blick auf den Lehrgang war es der krönende Abschluss, der für den Bogensport in der Burgstadt aber wohl vielmehr ein Anfang gewesen sein dürfte.

„Der Kurs war sehr erfolgreich. Alle Teilnehmer waren mit Freude dabei und haben bekundet, weitermachen zu wollen“, freut sich Initiator Heinz Dieter Tischhäuser über die positive Resonanz. Von Freitag bis Sonntag wurde den Teilnehmern auf dem Adolf-Hahn-Platz das benötigte Basiswissen, also die Grundlagen des Bogenschießens in Theorie und Praxis vermittelt. Der Ablauf der Auszugsbewegung und das Lösen der Sehne gehörten freilich zum Programm. Pfeile, Bögen, Scheiben und Schutzausrüstung wurden gestellt.

Am nächsten Wochenende wird die erfahrene Bogenschützin Claudia Heddram auch den zweiten Kurs leiten, an dem zehn bis zwölf weitere Anfänger teilnehmen werden. „Im September wollen wir dann einen dritten Kurs und in den Herbstferien einen Familienkurs anbieten, mit dem wir verstärkt Kinder ansprechen wollen. Das vergangene Wochenende hat nämlich gezeigt, dass das Bogenschießen eine perfekte Sportart für Familien ist. Wir sprechen alle Altersklassen an“, betont der aus den Reihen des TSV Altena stammende Heinz Dieter Tischhäuser.

Der Initiator zeigt sich aufgrund der großen Resonanz zuversichtlich, den Bogensport langfristig unter dem Dach der Sportkooperation anbieten zu können: „Ich bin sogar optimistisch, dass es eine starke Abteilung geben wird.“ Um die Wartezeit für die Kursteilnehmer nicht zu groß werden zu lassen, gibt es bereits Überlegungen, montags auf dem Adolf-Han-Platz ein Training unter Anleitung und Aufsicht anzubieten. „Es ist gut möglich, dass das jetzt recht schnell geht“, meint Tischhäuser, der mit seiner Idee augenscheinlich einen Volltreffer gelandet hat.

Bogenschießen liegt eben im Trend – und das nicht erst seit der Silbermedaille von Lisa Unruh bei den Olympischen Spielen in Rio.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare