Ticketportale für EM 2016 öffnen

+
Zwei Tage nach der Auslosung der Vorrundengruppen für die Fußball-EM öffnen die Ticketportale der UEFA und des DFB. Foto: Christian Charisius

Paris (dpa) - Zwei Tage nach der Auslosung der Vorrundengruppen für die Fußball-Europameisterschaft öffnen am heutigen Montag die Ticketportale der UEFA und des DFB.

Update vom 12. Mai 2016: Wenige Wochen vor dem Start der Europameisterschaft in Frankreich gibt es noch Karten für einige Spiele. Auch der Verkauf auf-Internet-Plattformen läuft auf Hochtouren. Aber: Kommt man mit bereits vergebenen Karten ins Stadion? Wir bieten alle Infos, wie Sie noch an Tickets für die EM 2016 kommen.

Von 12.00 Uhr an können sich deutsche Anhänger, die dem Fanclub Nationalmannschaft angehören, um rund 32 000 Eintrittskarten für die drei Gruppenspiele der deutschen Nationalmannschaft bewerben. Die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw trifft bei der EM im kommenden Jahr am 12. Juni in Lille auf die Ukraine, am 16. Juni im Pariser Vorort St. Denis auf Polen und am 21. Juni im Pariser Prinzenparkstadion auf Nordirland.

Da die Partien in großen Stadien stattfinden, erhöht sich auch das Kontingent für den DFB. Wie jeder andere EM-Teilnehmer bekommt der Deutsche Fußball-Bund 20 Prozent der Eintrittskarten pro Spiel für seine Fans von der UEFA. Fans können sich über die Internetplattformen des europäischen Verbandes UEFA und des DFB um Vorrunden-Tickets bewerben, die dann im Losverfahren verteilt werden.

DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock kündigte an, dass insgesamt rund 32 000 Eintrittskarten für die drei Gruppenpartien in den Verkauf kommen; 9000 für Lille, 15 000 für das Stade de France und 8000 für den Pariser Prinzenpark.

Allerdings werden die Tickets nur an Mitglieder des Fanclubs Nationalmannschaft vergeben. Das hatte dem DFB zuletzt Kritik eingebracht. Wer noch nicht Mitglied ist, muss vor dem Kartenantrag eine Aufnahmegebühr von 10 Euro und einen Jahresbeitrag von 30 Euro entrichten. Auch die sogenannten Follow-Your-Team-Tickets kommen in den Verkauf. Damit ist der Besuch aller deutschen Spiele bis zum Finale möglich.

Die Online-Ticketportale der UEFA und des DFB sind bis zum 18. Januar geöffnet. Der Eingang der Bewerbungen ist nicht maßgeblich für die Erfolgschancen. Vorrunden-Tickets gibt es in vier Preiskategorien von 25 Euro für ein Gruppenspiel bis zu 895 Euro für das teuerste Final-Ticket. In der ersten Verkaufsphase sind eine Million Eintrittskarten bereits verkauft worden.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare