Drei Youngster fahren zur EM

Ticker: Paukenschlag bei Kader-Entscheidung! Löw streicht Reus

Ascona - Bundestrainer Jogi Löw hat den finalen DFB-Kader zur EM 2016 bekannt gegeben. Diese Spieler haben das Ticket nach Frankreich. Alle Infos zum Nachlesen im Ticker.

  • Julian Brandt, Karim Bellarabi, Sebastian Rudy und Marco Reus fahren nicht zur Fußball-EM
  • Reus nicht fit genug, Mediziner waren skeptisch
  • Youngster Julian Weigl, Leroy Sané und Joshua Kimmich dabei
  • Bastian Schweinsteiger und Mats Hummels werden fit

Fußball-EM 2016: Die Kader-Entscheidung im Live-Ticker

+++ Update vom 1. Juni 2016: Alle Nachrichten, Neuigkeiten, Bilder und Randnotizen vor Beginn der EM 2016 in Frankreich finden Sie in unserem News-Ticker.

+++ Die Pressekonferenz ist beendet. Trotz des Wetters soll am frühen Abend das Training stattfinden. Eine Zusammenfassung der Kader-Nominierung finden Sie hier.

+++ Khedira: "Meine Rolle hat sich zu 2012 und 2014 nicht verändert. Ich werde versuchen die Mannschaft mitzuführen."

+++ Khedira: "2014 bin ich direkt aus dem CL-Finale zur Mannschaft gestoßen, ohne Training. In diesem Jahr habe ich doppelt so viele Spiele gemacht. Mein persönliches Gefühl ist viel besser. Ich bin im Rhythmus, ich fühle mich gut."

+++ Höwedes über Sané: Leroy ist ein pfeilschneller Spieler, der noch viel lernen muss. Aber in diesem kreise kann er das bestens tun. Er bekommt Hilfestellungen von allen Seiten. Er kann eine unglaubliche Qualität reinbringen."

+++ Höwedes: "Wir müssen viele Dinge besser machen im Hinblick auf das Turnier. Das Spiel am Samstag gegen Ungarn ist nichts Entscheidendes, es geht nicht um Punkte. Wir sind weiterhin voller Selbstvertrauen."

+++ Khedira: "Die 23 Spieler wissen jetzt bescheid. Man hat am Sonntag gesehen, dass wir noch an der Abstimmung arbeiten müssen. Auch im taktischen Bereich."

+++ Höwedes über seine Position bei der EM: "Ich bin ein Typ, der Sachen annimmt, ohne sie groß zu hinterfragen. Ich hänge rein, was im Stande bin zu leisten."

+++ Höwedes über seine Verletzung: "Ich war selbst in ständigem Austausch mit dem Bundestrainer während meiner Verletzung. Ich konnte mich in Form bringen in der Bundesliga, daran arbeite ich auch hier. Dafür bleibt entsprechend Zeit."

+++ Khedira: "Man muss abwägen, ob es Sinn macht in ein Turnier zu gehen. Aber bei ihm fehlt wohl einiges, um eine EM spielen zu können- Jeder Spieler geht damit anders um. Marco hat es gefasst und ruhig aufgenommen."

+++ Benedikt Höwedes: "Ich bin bester Dinge, dass wir uns gut präsentieren werden."

+++ Jetzt spricht Sami Khedira über die gestrichenen Spieler: "Für uns ist das auch keine leichte Situation. Die Spieler, die uns verlassen müssen, gehören trotzdem zum Team. Ich konnte mit Marco sprechen, er wirkte gefasst."

+++ Was für eine Sensation! Marco Reus ist nicht bei der EM 2016 dabei! Er verpasste schon die WM 2014. Und diese Entscheidung bekommt er an seinem 27. Geburtstag mitgeteilt. Ist das bitter!

+++ "Die Prognosen bei Bastian Schweinsteiger und Mats Hummels sind klar. Nach Auskunft der Ärzte werden beide bei dem Turnier zur Verfügung stehen."

+++ "Es ist eine Entscheidung für diese 23 Spieler, die dabei sind. Sie haben alle alles gegeben, ich hoffe, dass sie diese Enttäuschung gut wegstecken."

+++ Das heißt auch: Die Youngster Julian Weigl, Leroy Sané und Joshua Kimmich haben den Sprung in den EM-Kader geschafft. Gratulation!

+++ "Die Mediziner konnten keine Prognose abgeben. Marco Reus kann im Moment nur gerade auslaufen. Die Mediziner sind sehr aber skeptisch, dass er im Turnier voll belastbar sein wird. Für uns und für ihn eine bittere Entscheidung gewesen, er wäre eine Bereicherung gewesen."

+++ "Nach Hause fahren müssen Julian Brandt, Karim Bellarabi, Sebastian Rudy und Marco Reus!"

+++ " Die Entscheidung, die wir getroffen haben, haben wir gestern und vorgestern noch einmal sehr ausführlich diskutiert im Trainerstab. Wir haben auch mit den Medizinern gesprochen. Menschlich gesehen tun mir diese Entscheidungen weh. Ich weiß, dass es eine große Enttäuschung ist. Sie müssen das aber auch als Chance und Motivation sehen."

+++ Joachim Löw: "Wir mussten bis heute entscheiden, die Deadline der UEFA ist gesetzt. Wir haben bewusst mehre Spieler mitgenommen, weil einige Spieler angeschlagen waren. Ich wollte den Konkurrenzkampf schüren."

+++ Es wird keine größere Fragerunde geben.

+++ Joachim Löw ist da - jetzt wird der endgültige Kader für die Fußball-EM 2016 in Frankreich verkündet!

Wer verpasst die Fußball-EM 2016? Erste Namen kursieren

+++ Wir warten auf Bundestrainer Joachim Löw, wir sind bereit!

+++ Nach Informationen der Bild sind die beiden Leverkusener Julian Brandt und Karim Bellarabi NICHT im EM-Kader dabei! Damit wäre ein Youngster und ein größerer Name bereits weg. Wer folgt noch?

+++ Wer sind nun die vier Spieler , die nach Hause fahren müssen? Man darf davon ausgehen, dass etwa zwei der vier Youngster nicht bei der Fußball-EM dabei sein werden. Aber welchen der erfahrenen Nationalspieler trifft es dann stattdessen? Die Spannung steigt ...

+++ Mats Hummels und Bastian Schweinsteiger traben eben über den Trainingsplatz. Das heißt, dass beide bei der Fußball-EM dabei sein werden. Auch Sami Khedira und Benedikt Höwedes werden wohl dabei sein, wenn sie schon auf der PK sprechen dürfen.

+++ Wir können davon ausgehen, dass die betroffenen Spieler schon Bescheid wissen und sich ans Packen der Koffer gemacht haben. In spätestens einer Stunde wissen dann auch wir Bescheid, mit welchen 23 Spieler Joachim Löw nach Frankreich zur Fußball-EM fahren wird.

+++ Joachim Löw wird die Pressekonferenz beginnen und dort den endgültigen Kader bekanntgeben. Erst danach steht die Gesprächsrunde mit Sami Khedira und Benedikt Höwedes an. Wir berichten natürlich hier weiter hin im Live-Ticker. Wir bleiben für Sie am Ball!

+++ Joachim Löw kommt zur Pressekonferenz um 12:30 Uhr! Das gab der DFB gegen 11:15 Uhr in Ascona bekannt. Das heißt, dass der endgültige Kader der Nationalmannschaft in spätestens in 75 Minuten bekanntgegeben wird - und die Entscheidung ist gefallen!

Fußball-EM 2016: Khedira und Höwedes bei PK - und im Kader?

+++ Marco Reus wird heute übrigens 27 Jahre alt. Der Star von Borussia Dortmund verpasste wegen einer Verletzung die WM 2014, auch diesmal ist er angeschlagen. Eine böse Geburtstagsüberraschung droht ihm aber wohl eher nicht.

+++ In Ascona gießt es übrigens aus Kübeln - und eine Wetteränderung ist nicht abzusehen. Nach der Regenschlacht gegen die Slowakei, die ja verloren ging, vielleicht gar nicht so schlecht ...?

+++ Zur Erinnerung: Es gibt KEINEN fixen Zeitpunkt und auch keine spezielle Pressekonferenz, zu dem Joachim Löw seine Kader-Entscheidung bekannt gibt. Diese wird via Pressemitteilung verschickt - irgendwann an diesem Dienstag. Durchaus denkbar wäre, dass der DFB diese Meldung noch vor der Pressekonferenz um halb eins herausgibt.

+++ Um 12.30 Uhr steht die Pressekonferenz des DFB an, zu der offiziell nur Benedikt Höwedes und Sami Khedira erwartet werden. Sollten sich bis dahin Entscheidungen bezüglich der Nominierung ergeben, so könnte Bundestrainer Joachim Löw zu der PK hinzustoßen.

+++ Marcel Jansen, WM-Dritter von 2010, spricht sich für eine Nominierung von Julian Brandt aus: "Für mich ist er der Spieler, der für mich trotz seines Alters brutal effektiv spielt, sehr gezielte Aktionen nach vorne hat. Ich denke, dass er vom Kopf her soweit ist, dass er die Mannschaft weiterbringen kann."

Fußball-EM 2016: So läuft der Dienstag beim DFB-Team

+++ Was passiert genau, sobald Joachim Löw seine Entscheidung für den endgültigen Kader für den Fußball-EM bekannt gegeben hat? Die vier gestrichenen Spieler werden nach der Entscheidung direkt in ihre Heimatorte oder in den Urlaub reisen. Die anderen Akteure sollen um 17.00 Uhr in Ascona die Vorbereitung auf die EM-Endrunde vom 10. Juni bis 10. Juli mit einem öffentlichen Training für Kinder und Jugendliche fortsetzen. Champions-League-Sieger Toni Kroos wird nach einer kurzen Erholungsphase in den kommenden Tagen zum Team stoßen.

+++ Wenn Bundestrainer Joachim Löw sich heute für den endgültigen Kader entscheidet, spielt auch Team-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt eine Rolle - vor allem mit Blick auf zwei nicht unwichtige Personalien.

+++ Auf dem Papier sind natürlich die Youngster Julian Weigl, Joshua Kimmich, Julian Brandt und Leroy Sané die Spieler, die vermeintlich ganz oben auf der Streichliste stehen. Thomas Berthold geht aber nicht davon aus, dass Joachim Löw sich die Sache so einfach macht. Diese Spieler würde der Weltmeister von 1990 nicht mitnehmen zur Fußball-EM.

+++ 23 Spieler muss Bundestrainer Jogi Löw in den Kader des DFB zur EM 2016 in Frankreich berufen. 27 Leistungsträger hat er mit ins Trainingslager nach Ascona (Schweiz) genommen. Heißt also: Vier Spieler dürfen nicht mit zur Europameisterschaft. Die Hiobsbotschaft will er den betroffenen Spielern selbst überbringen: "Zunächst einmal sage ich es jedem Einzelnen persönlich, dann der Mannschaft." Er betont ganz diplomatisch: "Verdient hat es niemand, dass er nach Hause fahren muss. Alle Spieler haben ein sehr, sehr gutes Niveau, deshalb wird es schwierig für mich."

+++ Deadline für die Kader-Nominierung ist am Dienstag bzw. Mittwoch um 24 Uhr. Bis dahin muss der Bundestrainer das finale Aufgebot für die EM 2016 bekanntgegeben haben.

+++ Eine TV-Übertragung oder ein Live-Stream zur Präsentation des finalen DFB-Kaders für die EM 2016 ist NICHT geplant. Der DFB will die Entscheidung in einer Pressemitteilung bekanntgeben

EM 2016: Finaler Kader des DFB soll per Pressemitteilung bekanntgegeben werden

+++ Vermutlich wird der finale Kader am Dienstag gegen Mittag verkündet. Um 12.30 Uhr ist eine Pressekonferenz des DFB im Trainingslager in Ancona angesetzt. Ob da schon die Namen bekannt sind?

+++ Hat die Pleite beim Testspiel am Sonntag gegen die Slowakei einen Einfluss auf den finalen Kader für die EM 2016? Jogi Löw antwortet im Interview mit DFB.de mit einem klaren "Nein!": "Dieses Spiel alleine gibt nicht den Ausschlag. Wichtig ist, wie sich die Spieler in den letzten Monaten in den Vereinen und in Ascona in den Trainingseinheiten präsentiert haben." Für ihn ist ebenfalls entscheidend, welche Spieler der DFB-Teamarzt als fit genug für die Europameisterschaft einstuft: "Wenn mir unser verantwortlicher Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt sagt, der oder der Spieler wird die nächsten Wochen nicht belastbar sein, richte ich mich danach." 

+++ Was passiert mit den Nachwuchstalenten Julian Brandt, Joshua Kimmich, Leroy Sané und Julian Weigl? Müssen sie wieder die Heimreise antreten? Und dann gibt es ja auch noch die angeschlagenen Leistungsträger Bastian Schweinsteiger und Mats Hummels. Wir haben Bereits zusammengefasst, wer die Wackelkandidaten für den finalen DFB-Kader sind.

Bilder: Das DFB-Team im Trainingslager in Ascona

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare