De Gea trotz Skandal-Schlagzeilen in Spaniens Tor

+
David de Gea steht bei den Spaniern im Tor. Foto: Armando Babani

Toulouse (dpa) - David de Gea steht trotz der Skandal-Schlagzeilen im Tor von Titelverteidiger Spanien in dessen EM-Auftaktspiel. Der 25-Jährige von Manchester United erhielt das Vertrauen von Trainer Vicente del Bosque für die Partie gegen Tschechien (15.00 Uhr) in Toulouse.

Rekordnationalspieler und Kapitän Iker Casillas vom FC Porto sitzt nur auf der Bank. Del Bosque hatte die Torhüterfrage bis zuletzt offen gelassen. De Gea ist durch einen Bericht, wonach er in einen Skandal um einen Porno- und Zuhälterring verwickelt sei, in die Schlagzeilen. "Wenn wir bemerken würden, dass das seine Leistungsfähigkeit einschränkt, dann würden wir Maßnahmen ergreifen", hatte del Bosque lediglich gesagt. De Gea bestreitet nun sein zehntes Länderspiel für "La Roja".

Casillas (167 Länderspiele) hatte bei den EM-Triumphen 2008 und 2012 sowie beim WM-Titelgewinn 2010 zwischen den Pfosten gestanden. Ebenso beim WM-Vorrunden-Aus der Spanier 2014 in Brasilien.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare