Diese Hass-Mail bekam die Hammer Sky-Reporterin Britta Hofmann

Hamm - Sky-Reporterin Britta Hofmann ist dumme Sprüche in sozialen Netzwerken gewohnt. Doch diese Hass-Mail geht gar nicht. Die 36-Jährige, die in Hamm aufgewachsen ist, machte die Nachricht öffentlich.

"Verlogene Dreckssau" schreibt ihr der Absender und noch viel schlimmere Beleidigungen. Hofmann postete einen Screenshot der Nachricht auf ihrem Facebook-Profil. Fast 300 Leser kommentierten die Hasstirade - viele raten Britta Hofmann, den Absender anzuzeigen. "Hab gerade eine 'nette' Nachricht bekommen... Bin unsicher, wie ich darauf reagieren soll!?", schreibt die Sky-Reporterin selbst.

Britta Hofmann stammt gebürtig aus Attendorn und wuchs ab ihrem dritten Lebensjahr in Hamm auf. Sie war unter anderem freie Mitarbeiterin unserer Sportredaktion und von Radio Lippewelle Hamm. Hofmann studierte Sportpublizistik an der Kölner Sporthochschule, arbeitete anschließend bei n-tv und ist seit einigen Jahren Moderatorin und Feld-Reporterin beim Sportsender Sky Sport News HD.

Der Auslöser für die widerliche Hass-Mail? Wahrscheinlich eine Bemerkung Hofmanns über den 1:0-Sieg von RB Leipzig über den BVB. Denn offenbar ist der Absender der Nachricht so etwas wie ein "Fan" der Borussen. Auf solche Anhänger kann man allerdings sehr gut verzichten. - eB

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare