6. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Bayern-Patzer nicht genutzt - BVB verliert 0:2 in Leverkusen

+
Matthias Ginter (rechts) und der BVB verloren 0:2 in Leverkusen.

Dortmund - Der BVB konnte den Ausrutscher der Bayern gegen den 1. FC Köln nicht nutzen. Die Borussia verlor durch Tore von Admir Mehmedi und Chicharito 0:2 in Leverkusen. Der Ticker zum Nachlesen:

Bayer 04 Leverkusen - Borussia Dortmund 2:0

Leverkusen: Leno - Bender (46. Wendell), Tah, Toprak, Hendrichs - Brandt (67. Volland), Aránguiz (90. Baumgartlinger), Kampl, Calhanoglu - Chicharito, Mehmedi
Dortmund: Bürki - Piszczek, Ginter, Sokratis (C), Guerreiro - Weigl - Dembélé, Rode (71. Kagawa), Castro (46. Mor), Pulisic (46. Schmelzer) - Aubameyang
Tore: 1:0 Mehmedi (10.), 2:0 Chicharito (79.)

## Ticker aktualisieren ##

+++ Feierabend. Der BVB unterliegt 0:2 bei Bayer Leverkusen.

+++ Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

+++ 90. Minute: Wechsel bei Leverkusen. Baumgartlinger kommt für Aranguiz.

+++ 88. Minute: Abseitsstellung von Aubameyang. Der vermeintliche Anschlusstreffer des Gabuners zählt nicht.

+++ 87. Minute: Fast das 3:0 für Bayer. Volland scheitert an Bürki

+++ Bayer ist klar besser, die Führung verdient.

+++ 85. Minute: Fast der Anschluss. Dembélé bedient von rechts Aubameyang. Riesen-Chance für die Borussia.

+++ 79. Minute: TOOOOOOOR für Bayer Leverkusen. Hakan Calhanoglu lässt links Weigl stehen, bedient in der Mitte Chicharito. Der Mexikaner erhöht auf 2:0 für Leverkusen.

+++ 73. Minute: Erst hat Aubameyang das 1:1 auf dem Fuß, er scheitert an Leno. Kurz darauf pariert Bürki einen Distanzschuss von Calhanoglu.

+++ 71. Minute: Letzter Wechsel beim BVB: Shinji Kagawa ersetzt Sebastian Rode. 

+++ 67. Minute: Bayer Leverkusen wechselt. Kevin Volland ersetzt Julian Brandt.

+++ 66. Minute: Emre Mor setzt sich rechts stark gegen Wendell durch, sein Abschluss ist aber ungefährlich.

+++ 60. Minute: Schmelzer spielt den Ball von links in den Strafraum. Rode will für Aubameyang durchlassen, der Ball kommt aber nicht beim Gabuner an.

+++ 54. Minute: Arge Probleme in der BVB-Defensive. Calhanoglu und Chicharito spielen sich in Tornähe den Ball zu, der dann glücklicherweise verspringt.

+++ 50. Minute: Die ersten Minuten gehören wieder Bayer Leverkusen. Kevin Kampl prüft Bürki aus der Distanz, der Schweizer kann den Aufsetzer aber entschärfen.

+++ 47. Minute: Wendell hat die erste Gelegenheit, mit dem linken Außenrist zielt er aber doch etwas neben das Tor des BVB.

+++ Castro und Pulisic bleiben in der Kabine. Mor und Schmelzer sind nun dabei. Bei Bayer kommt Wendell für Lars Bender.

+++ Es deutet sich ein Doppelwechsel beim BVB an. Emre Mor und Marcel Schmelzer stehen bereit. 

+++ Besonders intensiv macht sich Emre Mor warm. Gut möglich, dass Thomas Tuchel reagiert und frischen Wind in die Offensive bringen will.

+++ Pause in Leverkusen. Durch den Treffer von Mehmedi aus der 10. Minute liegt der BVB 0:1 hinten. Der Halbzeitpfiff kam zur rechten Zeit. Wir melden uns zur zweiten Halbzeit wieder.

+++ 45. Minute: Glück für die Borussia: Chicharito trifft den Innenpfosten, der Mexikaner stand aber auch im Abseits.

+++ Raphael Guerreiro versucht es aus der Distanz, kein Problem für Leno.

+++ Drei Minuten Zuschlag gibt es oben drauf.

+++ 44. Minute: Guerreiro bedient Aubameyang, der auf Dembélé ablegt. Der Schuss des Franzosen misslingt aber völlig und geht in Richtung Abendhimmel.

+++ 34. Minute: Nach einem Zweikampf mit Sebastian Rode bleibt jetzt Hakan Calhanoglu verletzt liegen. Auch er kann weiterspielen.

+++ 32. Minute: Um ein Haar das 2:0 für Leverkusen. Der Ex-Dortmunder Kevin Kampl setzt die Kugel knapp daneben.

+++ 29. Minute: Hakan Calhanoglu  stolpert Matthias Ginter in die Beine, der Innenverteidiger bleibt verletzt liegen und muss behandelt werden. Er kann aber weiterspielen.

+++ 23. Minute: Wieder die Chance für Aubameyang. Nach Vorarbeit von Rode kann der Angreifer den Ball aber nicht richtig verarbeiten.

+++ 20. Minute: Erste nennenswerte Chance für den BVB. Matthias Ginter spielt den langen Ball auf Pierre-Emerick Aubameyang. Dessen Schuss ist zu unpräzise und landet direkt in Bernd Lenos Armen.

+++ Gnadenlos ausgepfiffen wird weiterhin Gonzalo Castro, der im Vorjahr von Bayer nach Dortmund gewechselt war.

+++ 14. Minute: Charles Aranguiz rennt Ousmane Dembélé über den Haufen - Gelb für den Leverkusener.

+++ 10. Minute: TOOOOOOOR für Bayer. Nach einem Eckball von Hakan Calhanoglu ist Admir Mehmedi per Kopf zur Stelle und trifft zum 1:0.

+++ 5. Minute: Aranguiz holt Sebastian Rode von den Beinen, Schiedsrichter Manuel Gräfe belässt es bei einer mündlichen Verwarnung.

+++ Sokratis foult Mehmedi, Freistoß für Bayer. Hakan Calhanoglu verfehlt das Tor knapp.

+++ Das Spiel läuft. 

+++ Die Mannschaften betreten das Spielfeld. Gleich geht´s los in der BayArena.

+++ Gonzalo Castro wird beim Verlesen der Mannschaftsaufstellung von Teilen der Leverkusener Anhänger ausgepfiffen.

+++ Die Aufstellung ist da. Marcel Schmelzer spielt nicht, Nuri Sahin steht im Kader.

+++ Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker. Borussia Dortmund ist bei Bayer Leverkusen gefordert. Bei uns erfahren Sie, wie sich der BVB dort schlägt.

Vorbericht: Bayer 04 Leverkusen - Borussia Dortmund

Die Ausgangslage mag den BVB als Favoriten ausweisen, ein Selbstläufer wird die Partie für Borussia Dortmund bei Bayer 04 Leverkusen (Samstag, 18.30 Uhr) bestimmt nicht.

Auch wenn die Borussia in der Liga zuletzt im Torrausch war (14 Tore in den letzten drei Spielen), ist die Werkself nicht zu unterschätzen. Vor allem offensiv sind die Rheinländer stark besetzt, der Mexikaner Chicharito traf zuletzt dreifach beim 3:2-Erfolg beim FSV Mainz 05. Geschwächt werden die Gastgeber durch die Ausfälle von Karim Bellarabi (Muskelbündelriss) und Joel Pohjanpalo (Mittelfußbruch).

2:2 - BVB erkämpft einen Punkt gegen Real Madrid

Bei Borussia Dortmund drückt der Schuh eher im Abwehrverbund. Marc Bartra fällt mit einem Faserriss im Adduktorenbereich aus, Sven Bender laboriert weiterhin an einer Sprunggelenksverletzung. Neven Subotic steigt nach seiner Rippen-OP erst im Oktober wieder ins Mannschaftstraining ein. André Schürrle hat sich beim 2:2 gegen Real Madrid erneut am Knie verletzt, er droht zwei Wochen auszufallen.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare