Watzke kündigt Gespräche an

Weigl vor Vertragsverlängerung in Dortmund

Hamm - Die Abwerbeversuche im Sommer wurden abgeblockt, jetzt will Borussia Dortmund Julian Weigl langfristig binden. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke kündigt bereits Gespräche an.

Gleich in seiner ersten Saison bei Borussia Dortmund startete Julian Weigl durch. Der 20-Jährige sicherte sich nach seinem Wechsel von Zweitligist 1860 München prompt einen Stammplatz beim BVB - und mehr noch: Weigl war im defensiven Mittelfeld der wichtige Initiator. Gab Impulse für das Angriffsspiel. Überzeugte mit Ruhe und Übersicht. Da ist es klar, dass die Dortmunder daran interessiert sind, Weigl über seinen bis 2019 datierten Vertrag zu binden.

"Natürlich wollen wir den Vertrag mit ihm verlängern", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke der WAZ. Einen Zeitplan haben die Verantwortlichen der Borussia auch schon: "Im Herbst irgendwann werden wir Gespräche starten. Und ich gehe davon aus, dass Julian weiß, was er an uns hat."

Kader und Rückennummern des BVB in der Saison 2016/2017

Watzke ist also zuversichtlich, Weigl halten zu können. Erste Abwerbungsversuche von Paris Saint-Germain oder Real Madrid sind im Sommer jedenfalls gescheitert. Der 20-Jährige selbst scheint derzeit ohnehin kein großes Interesse zu haben, schon wieder weiter zu ziehen. Eher würde er seinen Kontrakt wohl verlängern. "Ich fühle mich hier sehr wohl und könnte mir dementsprechend auch eine Vertragsverlängerung vorstellen", sagte Weigl jüngst im Gespräch mit der tz: "Außerdem hätte ich mich ohne Thomas Tuchel nicht so entwickelt" Die Zeichen auf eine langfristige Zusammenarbeit stehen also gut.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare