Nach dem Heim-Debüt

Mario Götze: Ich habe mir Gedanken gemacht, wie es sein wird

+
Mario Götze feierte gegen den SC Freiburg sein Heimdebüt nach der Rückkeher vom FC Bayern München.

Dortmund - Drei Jahre war er weg, spielte wenn überhaupt nur im Trikot des FC Bayern vor der Südtribüne. Gegen Freiburg durfte er nun endlich wieder in Schwarz-Gelb in seinem Wohnzimmer auflaufen.

Die dauernden Nachfragen nach einem Heim-Debüt von Mario Götze haben ein Ende. Götze, der Rückkehrer vom FC Bayern, spielte beim 3:1-Sieg gegen Freiburg von Beginn an.

Der Spielmacher ist zurück, hat jetzt auch wieder ein Heimspiel in Schwarz-Gelb bestritten. Bestens gelaunt und mit einem Strahlen im Gesicht kam er spät am Abend aus der Kabine. Viel war spekuliert worden, wie die Fans ihn empfangen würden. "Grundsätzlich war es positiv, weil wir drei Punkte geholt haben", sagte Götze.

Komm in meine Arme, Auba! Bilder der BVB-Gala in Wolfsburg

Für ihn persönlich sei es ein besonderes Spiel gewesen, "weil ich mir natürlich auch im Vorfeld Gedanken gemacht habe, wie es sein wird, wie die Reaktionen sein werden."

Im Nachhinein, so Götze, sei er sehr glücklich und erleichtert. Zuvor war er vom Großteil der 80.800 Fans freundlich begrüßt und mit Applaus bei seiner Auswechslung begleitet worden. Nur vereinzelt gab es Pfiffe. "Da sucht man das Haar in der Suppe", sagte der Nationalspieler darauf angesprochen. Womit er Recht hatte. 

Daher widmete Götze sich dann auch lieber der anstehenden Aufgabe gegen Real Madrid. "Real ist ein ganz spezieller Gegner, das wissen wir auch. Aber wir haben die ersten drei Punkte geholt und haben auch in der Champions League viel vor. Wir freuen uns auf das Spiel am Dienstag."

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare