BVB-Boss Hans-Joachim Watzke: "Wir haben sehr viel Potenzial"

+
Hans-Joachim Watzke sprach auf der Pressekonferenz in Kirchberg.

Dortmund/Kirchberg - Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat auf der Pressekonferenz in Kirchberg unter anderem Stellung zu Transfers und der Personalie Marco Reus bezogen.

Zum einen, so der BVB-Boss, wird der Kader bei der China-Reise fast komplett sein. Die Ausnahme ist Raphael Guerreiro. Der portugiesische Europameister hat noch Urlaub.

Zudem bestätigte Watzke, dass in Sachen Transfers auf beiden Seiten noch etwas passieren wird. Keine Überraschung. Der Abschied von Neven Subotic ist beschlossene Sache. "Sehr schade, aber ich kann Neven verstehen", kommentierte Watzke die bevorstehende Trennung von dem Innenverteidiger.

Das sind die Neuzugänge und Abgänge des BVB

Klar ist auch, dass der BVB in der Offensive noch auf dem Transfermarkt zuschlagen will. Der Transfer von André Schürrle scheint kurz vor dem Abschluss zu stehen.

Eine andere Personalie in der Offensive ist Marco Reus. Der Nationalspieler liegt laut Watzke "voll im Plan. Er wird jetzt vier Wochen individuell arbeiten.

Kader und Rückennummern des BVB in der Saison 2016/2017

Auch zu den bisher getätigten Transfers äußerte sich der BVB-Boss. "Der Trainer nannte sie riskant, ich nenne sie ambitioniert. Wir haben viel Potenzial."

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare