Dreier-Gespräch der potenziellen Partner

Berlin steuert auf rot-rot-grüne Koalition zu

+
Sondierungsgespräche nach Berlin-Wahl

Berlin - Die Spitzen von SPD, Linken und Grünen in Berlin empfehlen ihren Parteien die Aufnahme rot-rot-grüner Koalitionsgespräche.

Bei den Sondierungsgesprächen sei ein gemeinsamer Anspruch deutlich geworden, in wichtigen Bereichen deutlich voranzukommen, sagte Regierungschef Michael Müller (SPD) am Montag nach einem Dreier-Gespräch der potenziellen Partner. Zu besprechen gebe es in Koalitionsgesprächen einiges - vor allem zum Thema Finanzen, machten Müller, Linke-Chef Klaus Lederer und der Grünen-Landesvorsitzende Daniel Wesener deutlich. Die Parteigremien wollen bis Mitte kommender Woche über die Aufnahme der Gespräche entscheiden. Müller hatte bereits vor der Wahl Präferenzen für ein rot-rot-grünes Bündnis geäußert.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare