Nach tödlichen Schüssen Anklage auch ohne Waffenfund wahrscheinlich

+

Bielefeld/Bad Oeynhausen - Mehr als vier Wochen nach den tödlichen Schüssen auf eine Frau in Bielefeld hält die Polizei auch ohne Waffenfund die Beweislage gegen den Ex-Mann für ausreichend. Der 53-Jährige soll der getrennt lebenden Frau aufgelauert und sie mit einer langen Waffe erschossen haben.

Am Montag beendete die Polizei die bislang vergebliche Suche nach der Tatwaffe. Nach Zeugenhinweisen war ein Teich in Bad Oeynhausen abgesucht worden. Die Zeitung "Neue Westfälische" hatte darüber berichtet. 

"Wir haben jedoch nichts gefunden. Das war die letzte Spur, die wir in diesem Fall hatten", sagte eine Polizeisprecherin dazu. Die Beweise reichten aber aus, um nun eine Anklage vorzubereiten zu können. Der Mann war kurz nach der Tat festgenommen worden und schweigt in der U-Haft zu den Vorwürfen. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare