Erst in Wesel, jetzt in Gelsenkirchen

Schon wieder: "Clown" bedroht Teenager mit Baseballschläger

+
Symbolbild

Gelsenkirchen - Ein als Clown verkleideter Unbekannter hat Jugendliche in Gelsenkirchen mit einem Baseballschläger bedroht. Auf der Flucht vor dem Täter verletzte sich eine 14-Jährige an der Hand, wie die Polizei am Dienstag berichtete.

Der Unbekannte trug eine Clownsmaske mit zweigeteiltem Gesicht und roten Haaren. Auf einem Schulgelände ging er auf eine Gruppe Jugendlicher zu und schwenkte drohend den Baseballschläger. Die 14-Jährige verletzte sich, als sie beim Weglaufen über einen Zaun kletterte.

Vor allem in den USA jagen Täter in Clownkostümen Passanten immer wieder Angst ein. Die Masche scheint jetzt auch nach Deutschland überzuschwappen: Bereits in der Nacht zum Samstag fuchtelte ein "Clown" am Bahnhof in Wesel mit einer Pistole und einem Messer herum und erschreckte zwei junge Männer. - dpa

Lesen Sie auch: Schwappt die Clown-Masche nach Deutschland?

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare