Keine Daten aus Lüdenscheid

Wetterstation nach Blitzschlag außer Gefecht

+

Lüdenscheid  - Durch einen Blitzeinschlag ist die Wetterstation in Oberhunscheid außer Gefecht gesetzt worden. Das teilte Uwe Mielenk, beim Deutschen Wetterdienst (DWD) in Essen Leiter der Außenstelle Regionale Messnetzgruppe Offenbach, auf LN-Anfrage mit.

Seit knapp zehn Tagen sei es daher nicht möglich gewesen, die Daten aus Lüdenscheid weiter nach Offenbach zu leiten. 

„Der Router in Oberhunscheid ist defekt und muss ausgetauscht werden. Ein neuer wird von Offenbach nach Lüdenscheid geschickt und so schnell wie möglich eingesetzt.“ Auch eine Telekom-Leitung müsse repariert werden. Die Messdaten würden von vielen Nutzern abgerufen, zum Beispiel von der Feuerwehr. 

Seit 2010 wird die Station vollautomatisch betrieben. Sensoren messen die Wetterdaten wie Wind, Luftfeuchtigkeit und Temperaturen und geben sie an einen Rechner in der Station weiter, von wo aus sie dann nach Offenbach übertragen werden. Die kontinuierliche Wetterbeobachtung ist ein wichtiger Baustein für die Erstellung von Wettervorhersagen sowie für Klimadaten und -statistiken.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare