1000 Euro für Instrumente

+
Jedem Kind ein Instrument – am Wehberg machten sich die Grundschüler mit dem Programm vertraut

Lüdenscheid - Gute Stimmung und viel Musik in der Turnhalle der Grundschule Wehberg: Viele Kinder und Eltern trafen sich hier, um das Programm „JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ kennenzulernen.

„JeKits“ ist ein Programm der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen. Als erste geförderte Schule in Lüdenscheid konnte die Grundschule Wehberg im November zusammen mit der Musikschule Lüdenscheid das Projekt „JeKits“ an der Schule beginnen – wir berichteten. Was die Wehberg-Schulleiterin Bettina Göldner hierbei besonders begeistert, ist, dass die Kinder auf einer breiten Basis erreicht werden. „Auch Kinder von Eltern, die sich normalerweise nicht zur Musikschule aufmachen würden, haben hier die Möglichkeit, ein Instrument zu lernen“, erläuterte sie.

Für Schüler der zweiten Klasse ist das Angebot kostenlos, ab der dritten Klasse muss ein Beitrag entrichtet werden. Den Kindern in der Turnhalle machte es jedenfalls großen Spaß, ihre noch geringen oder schon erweiterten Kenntnisse der Instrumente zu demonstrieren.

Freuen konnten sich auch die Mitglieder des Fördervereins der Musikschule. Im Namen des Lions-Club Lüdenscheid-Medardus überreichte dessen Präsident Dr. Gunther Fey symbolisch einen Scheck in Höhe von tausend Euro. „Die

ses Geld werden wir zum Kauf von Instrumenten einsetzen, die die Kinder dann kostenlos leihen können“, so Franz Schulte-Huermann, Leiter der Musikschule der Stadt .

Nach der Vorführung konnten sich Eltern und Kinder bei einem gemeinsamen Kaffetrinken noch besser mit den einzelnen Instrumenten vertraut machen. - von Jens Rimbach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare