Großbaustelle an der Kölner Straße 

Vorbereitung für Kaufpark-Neubau

+
Bevor der Neubau des Kaufparks (Rewe) an der Kölner Straße beginnt, wird erst einmal kräftig abgeräumt.

Lüdenscheid - Der Neubau des Kaufparks (Rewe) an der Kölner Straße macht zunächst einmal mit dem Abriss des ehemaligen Fitness-Studios auf sich aufmerksam. Eine Baggerschaufel frisst sich in das Gebäude und reißt es nach und nach ab.

„Der Abbruch erfolgt in zwei Abschnitten“, sagte am Montag die Architektin Isabella Krzonkalla vom ausführenden Architekturbüro Eicker in Halver. Zunächst werde die ehemalige Fitnesshalle entfernt und der Stützhang dahinter. 

Danach sei dann erst einmal der Stadtentwässerungsbetrieb Lüdenscheid (SEL) an der Reihe, der voraussichtlich ab Juni in dem Abschnitt zwischen Kölner Straße und der Straße Am Ramsberg einen neuen Kanal verlege. Voraussichtlich Ende Oktober/Anfang November werde schließlich das Gebäude, in dem jetzt noch der Getränkemarkt ist, abgerissen. „Das ist der grobe Zeitplan.“

Im nächsten Jahr beginnt also erst der Neubau des Rewe-Marks. Wie berichtet, soll damit in diesem Bereich das Nahversorgungszentrum gestärkt werden. Der Vollsortimenter soll eine Kernverkaufsfläche von 2000 Quadratmetern bieten. 

Dazu kommen noch 400 Quadratmeter für „Randsortimente“, wie etwa einen Back-Shop. Auch ein Getränkemarkt soll in den Bau integriert werden. Für den Lärmschutz soll die Zulieferung des Vollsortimenters künftig „eingehaust“ werden. Gleichzeitig soll laut Plan im alten Kaufpark-Gebäude ein Drogeriemarkt Platz finden. Zudem müssen mit dem Neubau Parkflächen geschaffen werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare