Veranstalter zufrieden mit „Kult.Park"-Auftakt

Die Soeckers spielen am Samstagabend im Kulturhauspark.

Lüdenscheid - --  „Wir sind als Veranstalter sehr zufrieden mit dem Auftakt des Festivals. Wir haben mal ein bisschen herumgefragt, und die Leute haben vor allem die entspannte Atmosphäre im Kulturhausgarten gelobt.“ Willi Denecke, Pressereferent für das „Kult.Park“-Festival, zieht eine positive Bilanz.

Man habe für das Auftaktkonzert am Donnerstagabend insgesamt einschließlich Ehren- und Freikarten 480 Tickets unter die Leute gebracht. Besonders freute ihn, dass die Karten für den Auftritt der Kult-Band Extrabreit „weg gehen wie geschnitten Brot. Kult.Park ist ein Pilotprojekt und verzichtet bewusst auf große Absperrungen. Insofern gibt’s natürlich auch keine Erfahrungswerte, wie viele Leute überhaupt auf den Platz dürfen“, so Denecke mit dem Blick auf den Kartenvorverkauf.

Bis 22 Uhr spielten die „Toten Ärzte“ und gaben anschließend noch gute zwanzig Minuten Zugaben, so dass man mit Rücksicht auf die Anwohner die Schlusszeit von 22.30 Uhr eingehalten habe: „Die Anwohner sind alle schriftlich eingeladen worden, sie sollten doch vorbeikommen auf ein Freibier“. Aftershowpartys finden jeweils im Anschluss an die Konzerte an allen Festival-Tagen wahlweise im Eigenart oder bei Dahlmann statt.

Auftakt des Sommerfestivals"Kult.Park" mit der Band Die Toten Ärzte

Am Samstagabend gehört die „Kult.Park“-Bühne Newcomer-Bands. Johannes, Julian, Lars und Nils sind die Soeckers. Nach eigenem Bekunden machen sie „Musik, wie sie uns gefällt. Gesungen wird auf Deutsch. Es geht um den Alltag, Freundschaft, Liebe und das Leben.“ Ebenfalls heute ab 18 hr zu Gast ist Why Amnesia, die textlich überwiegend nachdenkliche Töne anschlagen.

Auch die Lüdenscheider Rockband Quazimojo stellt sich vor. Alle Stücke sind selbst komponiert und arrangiert. Gitarrist Ingo, Drummer Olli, Bassist Andi, Kira an der Gitarre und Sänger Lars haben bereits jede Menge Erfahrung bei anderen Bands gesammelt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare