Untere Wilhelmstraße: Neue Mieter, neue P&C-Signale

Lüdenscheid - Zwei Leerstände sind beseitigt und auch bei P&C stellt die Stadtverwaltung „Bewegung“ fest: Es tut sich was im sogenannten „Einfallstor“.

Der mehrmonatige Leerstand nach der Aufgabe des Schuhgeschäftes Schlatholt unten in der Stadt ist vorbei. Jetzt ist an dieser markanten Stelle neben dem roten Hochhaus ein Friseurgeschäft zu finden. 

Den Vormarsch der Dienstleister in der Hauptgeschäftsmeile der Stadt ist auch ein paar Häuser weiter festzustellen. Dort hat demnächst ein sehr langer Leerstand ein Ende. Ein Mobilfunk- und Internetanbieter kündigt plakativ seine Neueröffnung an.

Doch neben den offensichtlichen Veränderungen unten in der Stadt scheint auch endlich hinter den Kulissen in Sachen Peek & Cloppenburg (P&C) etwas in Bewegung geraten zu sein. 

Martin Bärwolf, Fachbereichsleiter Planen und Bauen, teilt jedenfalls auf Anfrage vorsichtig optimistisch mit: „Es geht voran. Offensichtlich wollen die das Projekt weiter verfolgen.“ Doch erst, wenn P&C tatsächlich aktiv wird, dürften die Einzelhändler in dem Bereich an eine Verbesserung glauben. Sie warten seit Jahren auf ein Ende des lähmenden Groß-Leerstandes.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare