Unfallbeteiligte flüchten ohne sich um Verletzte zu kümmern

Sie flüchteten, ohne sich um die zwei schwerverletzten Frauen zu kümmern. Zu der Karambolage kam es in der Nacht auf Samstag auf der Lösenbacher Landstraße.Eine 56-Jährige wollte gegen 23.15 Uhr mit ihrem, auf dem Seitenstreifen in Fahrtrichtung Lüdenscheid geparkten Skoda wenden und in Richtung Brügge fahren. Beim Queren der Fahrbahn Richtung Lüdenscheid kollidierte ein Mercedes mit dem Skoda-Kombi, indem er in die Fahrerseite prallte. Ob der Fahrer des Mercedes zu schnell fuhr oder die Fahrerin des Skodas den herannahenden Wagen übersah, konnte die Polizei vor Ort nicht sagen. Die beiden Frauen, die in dem Skoda saßen, verletzten sich bei dem Unfall so schwer, dass sie keine Angaben machen konnten. Die Fahrerin und ihre 34-jährige Beifahrerin mussten ins Klinikum Hellersen gebracht werden.Obwohl der Mercedes komplett demoliert wurde, flüchteten Fahrer und Beifahrer scheinbar unverletzt. Augenzeugen berichteten vor Ort, dass zwei Männer in Jogginghosen aus der weißen C-Klasse sprangen und wegrannten. Die Polizei leitete eine Fahndung ein -- die bisher erfolglos blieb. „Erste Anhaltspunkte deuten auf zwei Lüdenscheider hin", teilte die Polizei vor Ort mit. Der Sachschaden wir auf 40.000 Euro beziffert

Rubriklistenbild: © come-on

Kommentare