Hochwertige Armbanduhren erbeutet

Hohage-Überfall: Versicherung lobt 25.000 Euro Belohnung aus

+

Lüdenscheid - Nach dem Raubüberfall auf das Juweliergeschäft an der Wilhelmstraße am 15. Juli hat die Versicherung jetzt eine Belohnung ausgelobt.

Am Tattag hatten zwei Männer drei Angestellte und einen Kunden unter Vorhalt einer Schusswaffe aufgefordert, sich im hinteren Bereich des Ladens auf den Boden zu legen. Die Täter ließen sich Vitrinen öffnen und nahmen laut Polizeibericht „eine große Anzahl hochwertiger Armbanduhren“ an sich. Dann entkamen sie unerkannt. 

Die Polizei fragt: "Wer kennt diesen Mann". Zum Vergrößern des Bildes klicken Sie bitte auf das Kreuz oben rechts.

Die Versicherung hat jetzt eine Belohnung in Höhe von bis zu 25.000 Euro für Hinweise ausgelobt, die zum Auffinden der Beute führen. „Die Belohnung beträgt zehn Prozent des Erlöswertes wiederbeschaffter Ware, maximal aber 25.000 Euro“, heißt es weiter.

Die Polizei fragt: "Wer kennt diesen Mann". Zum Vergrößern des Bildes klicken Sie bitte auf das Kreuz oben rechts.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Lüdenscheid unter den Rufnummern 9 09 90 und 90 99 53 23.

Lesen Sie dazu auch:

- Überfall auf Hohage: Täter erbeuten hochwertige Uhren und flüchten

Überfall auf Hohage: Polizei fahndet nach diesen Männern

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare