Erlös geht an das Kinderhospiz

Tuningtreffen: „130 Absagen wegen der Polizeikontrollen“

Die Organisatoren vor dem Kampagnenfahrzeug der Initiative „Tune It! Safe!“ (von links): Steven Flis, Michaela Gissel und Fabian Schulte.

Lüdenscheid - Tuningfans aus dem Märkischen Kreis und darüber hinaus kamen am Sonntag auf dem Festplatz Hohe Steinert zum Tuning- und Autotreffen aller Marken zusammen. Ihr Kommen zugesagt hatten im Vorfeld 790 Fahrer mit ihren Fahrzeugen.

„Es geht um die Gemeinschaft. Wir unterstützen die Förderung und Sicherheit im Straßenverkehr“, betonte Fabian Schulte von der Tuninggruppe MK Ridez als Veranstalter. Zusammen mit Steven Flis und Michaela Gissel war der Finnentroper Hauptorganisator der Veranstaltung.

Um sicheres Tuning zu demonstrieren, hatte MK Ridez eigens das Kampagnenfahrzeug der Initiative „Tune It! Safe!“, eine Corvette C7 im Polizei-Outfit, angemietet. Der Erlös der Veranstaltung war für das Kinderhospiz Balthasar in Olpe bestimmt.

Kurzfristige Absagen schmälerten indes den Gewinn. „Wir haben 130 offizielle Absagen aufgrund der Polizeikontrollen im Eingangsbereich“, bedauerte Fabian Schulte. Die Absagen würden zugleich weniger Einnahmen und somit weniger Spendengelder für das Kinderhospiz bedeuten, erklärte er. Zum zweiten Mal veranstaltete die Tuninggruppe MK Ridez, die seit einem Jahr besteht, ein Treffen in Lüdenscheid.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare