„Supercars Rallye“: Countdown läuft

+
Supercars wie diese werden auf der Rallye am Samstag auch die Bergstadt streifen.

Lüdenscheid - Der Countdown für die Supercars-Rallye 2016 am Samstag läuft bereits auf der Homepage der Veranstaltung. Aber auch Maik Klapperich hat den weiteren Wochenverlauf eng getaktet. Der 38-jährige Lüdenscheider hat seine Aral-Tankstelle an der Talstraße für ein paar Stunden nur als Zwischenstop für die rund 500 Supersportwagen, die der Veranstalter von Bad Salzuflen aus auf die Strecke schickt, geöffnet.

Das bedeutet: An normalen Tankbetrieb ist in den Stunden nicht zu denken, wenn die Rallye-Teilnehmer dort nach und nach bremsen. „Die ersten werden gegen 12.30 Uhr kommen, die letzten gegen 17.30 Uhr“, vermutet Maik Klapperich. Denn die Autos fahren gestaffelt los und kommen entsprechend zeitversetzt an.

Von Lüdenscheid aus geht’s weiter nach Meinerzhagen. Dort landen die Straßenflieger für ein flottes ¼-Meilen-Rennen auf dem Flugplatz, bevor sie ordnungsgemäß weiter Richtung Ziel (Adenau/Nürburgring) fahren.

Denn auch wenn laut Veranstalter die schnellsten und teuersten Sportwagen der Welt am Start sind: Raserei ist streng verboten. Die Rallye-Teilnehmer sollen sich nahtlos in den Verkehr einfügen, die Botschaft des Spektakels ist eindeutig: „Rücksichtslos rasen im Straßenverkehr – nein danke!“ Gute Erfahrungen aus den Vorjahren mit der Veranstaltung überzeugten offensichtlich auch die heimische Kreispolizeibehörde, die kein Problem darin sieht, die Rekord-PS-Zahl durchzuwinken.

Aus einiger Entfernung können natürlich auch Neugierige einen Blick auf die Ankömmlinge erhaschen. Das dann abgesperrte Tankstellengelände selbst bleibt in der Phase allerdings den Rallye-Teilnehmern vorbehalten. Dank der Tipps des Rallye-Security-Teams fühlt sich der Lüdenscheider inzwischen gut gerüstet für den PS-Ansturm. Nur das Fernsehteam, das ihn ein paar Stunden auf Schritt und Tritt begleiten will, macht ihn jetzt noch etwas nervös.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare