Streit zwischen Turbo-Schnecken und Ciccolina-Wirtin dauert an

Lüdenscheid - Der Streit zwischen dem Vorstand der Turbo-Schnecken und der Pächterin des Bistros Ciccolina im „Schneckenhaus“ im Bräucken dauert an. Nun hat Ciccolina-Pächterin Andrea Cambiolo zumindest einen Etappensieg errungen. Die 10. Zivilkammer des Landgerichts Hagen hat die fristlose Kündigung Cambiolos durch den Verein als ungerechtfertigt beurteilt und die Räumungsklage abgewiesen.

Der Schnecken-Vorstand hatte es als unzumutbar angesehen, das Pachtverhältnis fortzusetzen, weil die Wirtin ihre Stromnebenkosten nicht bezahlt habe. Die Beklagte hingegen verlangt vom Verein eine ordentliche Rechnung, anhand derer sie ihren Verbrauch prüfen könne. Als Andrea Cambiolo im Auftrag des Vereins eine Silvesterparty ausrichtete, behielten die Turbo-Schnecken den Erlös von knapp 10.000 Euro ein und verrechneten den Betrag mit den aufgelaufenen, aber unbezahlten Stromkosten. Dagegen klagte wiederum Cambiolo.

Die Richter wiesen die Räumungsklage unter anderem deshalb ab, weil dem Vereinsvorstand schon im Mai 2014 Rückstände bekannt waren, er die Kündigung aber erst im September 2015 aussprach. Im Urteil heißt es: „Danach ist davon auszugehen, dass (...) die Hinnahme des Zahlungsrückstandes für den Kläger zumutbar war.“

Der Streit bleibt ein Thema für die Justiz. Andrea Cambiolo sagt im LN-Gespräch: „Die wollen mich mürbe machen.“ In den zurückliegenden vier Monaten hätten die Turbo-Schnecken zehn Klagen gegen sie erhoben – meist „mit fadenscheinigen Begründungen“.

Der 2. Vorsitzende des Vereins, Björn Diergardt, bestätigt auf Anfrage der Redaktion die Existenz weiterer Verfahren gegen die Wirtin. Gegen das aktuelle Urteil werde man nicht vorgehen. Stattdessen habe man der Pächterin nun ordentlich und fristgerecht gekündigt. Der Pachtvertrag läuft zum Jahresende aus. Wer das Ciccolina danach übernimmt, ist noch offen. Diergardt: „Es gibt mehrere Interessenten.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare