Elisabeth Siebensohn legt Ehrenamt nieder

Stadt sucht Schiedsperson

+
Thomas Ruschin, Fachbereichsleiter Bürgerservice und soziale Hilfen, Schiedsfrau Elisabeth Siebensohn sowie Anke Sturm und Martina von Schaewen vom Fachdienst Recht, öffentliche Sicherheit und Ordnung suchen eine Schiedsperson.

Lüdenscheid - Schiedsfrau Elisabeth Siebensohn legt ihr Ehrenamt zum Ende der Amtsperiode im Juni nieder. „Es ist nach zehn Jahren einfach die Luft raus“, sagt sie. Die Stadt sucht deshalb einen Nachfolger, der den Schiedsamtbezirk II für die kommenden fünf Jahre übernimmt.

Wehberg, Gevelndorf, Freisenberg, Eggenscheid, Dickenberg und Rathmecke gehören dazu. In diesen Vierteln wird der Nachfolger unterwegs sein und bei Streitigkeiten schlichten – bevor der jeweilige Fall vor Gericht gehen muss.

Klassische Fälle sind Konflikte zwischen Nachbarn oder innerhalb von Familien, berichtet Siebensohn im LN-Gespräch. „Zum Beispiel, wenn ein Baum wurzelt und beim Nachbarn den Gehweg anhebt. Das sorgt schon mal für Ärger“, sagt sie. „Einmal stritten sich Mann und Frau nach ihrer Trennung um eine Waschmaschine.“

Etwa acht bis zehn Fälle betreut eine Schiedsperson pro Jahr – holt die Parteien an einen Tisch und erzielt durch Verhandlung und Mediation eine außergerichtliche Einigung. Dazu gehört jeweils die Vorbereitungszeit mit Ausfüllen von Anträgen am Computer und Laden der Personen.

Einige Voraussetzungen muss Siebensohns Nachfolger erfüllen: Er oder sie muss in einem der genannten Viertel wohnen, mindestens das 30. Lebensjahr vollendet haben, aber nicht mehr als das 70. Die Person darf nicht unter Betreuung stehen oder vorbestraft sein. Ein ausgleichender Charakter sind ein Muss, juristische Vorkenntnisse hingegen nicht.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben sind per Post bis zum 15. Juli an Anke Sturm, Fachdienst Recht, Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Rathausplatz 2, 58507 Lüdenscheid, zu richten. Auch Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich eingeladen, sich zu bewerben. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Stadt. www.luedenscheid.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare