Kein zusätzlicher Brandschutz in Stadtbücherei / Genug Veranstaltungsräume

Stadt meldet Förderung ab

+
Fördermittel für einen verbesserten Brandschutz in der Stadtbücherei werden zunächst nicht beantragt. Grund: Die städtischen Veranstaltungsräume sind nicht ausgelastet.

Lüdenscheid - Vorerst wird kein Förderantrag gestellt, mit dem ein verbesserter Brandschutz in der Stadtbücherei finanziert werden sollte. Die zurzeit geringe Auslastung der Veranstaltungsräume der Stadt Lüdenscheid lasse keine Genehmigung der Maßnahme durch den Zuwendungsgeber zu, begründet die Verwaltung.

Eine entsprechende Beschlussvorlage liegt dem Rat am Montag (17 Uhr im Ratssaal) vor. „In zwei bis drei Jahren, wenn die noch zu entwickelnden neuen Konzepte durch das Kulturquartiersmanagement und die neue Leitung des Kulturhauses greifen, ist zu prüfen, ob die Auslastung der Veranstaltungsräume der Stadt Lüdenscheid soweit gestiegen ist, dass ein Zuwendungsantrag erfolgreich sein kann“, heißt es.

Der Zuwendungsantrag ist Bestandteil der Integrierten Handlungskonzepts (IHK) Altstadt. Der Brandschutz in der Stadtbücherei sollte verbessert werden, damit der sogenannte Markt wieder als Veranstaltungsstätte genutzt werden könnte. Dies geht schon seit einigen Jahren nicht mehr.

Die Bezirksregierung als Fördermittelgeber hatte die Verwaltung bei Antragstellung aufgefordert, die Auslastung aller Veranstaltungsräume in Lüdenscheid darzulegen beziehungsweise nachzuweisen. Hintergrund ist laut Verwaltungsvorlage, dass das zuständige Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr Zweifel hat, dass aufgrund der derzeitigen Auslastung vorhandener Veranstaltungsräume die Förderung weiterer Veranstaltungsstätten mit öffentlichen Gelder sinnvoll scheint. Die Überprüfung ergab nun, dass die derzeitige Auslastung den Anforderungen nicht entspricht. Eine Förderung dieses Teilprojekts des IHK-Altstadt sei daher zum jetzigen Zeitpunkt nicht genehmigungsfähig.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare