Spontane Blutspende auf dem Sternplatz

+
Erstspenderin Hanne Knust und Teamleiter Lars Kemper.

Lüdenscheid - Mit dem Blut von insgesamt 30 Spendern verließ am Samstagnachmittag das Blutspendemobil des DRK die Bergstadt.

Auf dem Lüdenscheider Sternplatz hatten sich die Mitarbeiter des DRK-Blutspendedienstes West positioniert und empfingen in dem bestens ausgestatteten Bus willige Spender. Dass sich in drei Stunden 30 Männer und Frauen anzapfen ließen, wertete das DRK-Team als vollen Erfolg. Zur spontanen Erstspende nutzten vier Spender die mobile DRK-Station auf dem Sternplatz.

Darunter war auch Hanne Knust. Die 29-Jährige folgte einer Eingebung, als sie beim Bummel durch die Stadt das Mobil sah. „Ich wollte schon eh immer mal Blut spenden. Und gerade dachte ich mir: Warum nicht jetzt?“, berichtet die gebürtige Lüdenscheiderin, die mittlerweile in Dortmund lebt. „Ich werde auf jeden Fall jetzt regelmäßig spenden. Am besten besuche ich dann immer meine Eltern hier in Lüdenscheid.“

Jeden ersten Freitag im Monat besteht im DRK-Heim an der Hochstraße die Möglichkeit zur Blutspende.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare