Schwungvolles Herbstfest mit dem TuRa Eggenscheid

Der Spielmannszug von TuRa Eggenscheid und befreundete Musikzüge brachten Marschmusik und flotte Rhythmen in den Stadtteil. 

Lüdenscheid - Herbstfest und Musikfest unter einem „Dach“: Mit allen Abteilungen feierte der Turn- und Rasensportverein „Frisch auf“ Eggenscheid am Wochenende seinen „6. Eggenscheider Herbst“ – diesmal mit Musik am Samstag und Sonntag. An drei Tagen – von Freitag bis Sonntag – waren das Gemeindehaus und die Jugendfreizeitstätte Rathmecke-Dickenberg fest in Vereinshand.

Allerdings spielte das kühle, regnerische Wetter bei den Feierlichkeiten wenig mit. Vor allem der verregnete Sonntag, als sich befreundete Musikzüge in der Rathmecke ein musikalisches Stelldichein gaben, machte Veranstaltern und Besuchern das Leben schwer. Mit Zelten im Hof hatten die Eggenscheider – voran die Festorganisatoren Michael Langhals und Sabine Stapel – wohlweislich bestens vorgesorgt.

Kleine Besucher standen am Samstag bei einer Spiel-Olympiade für Kinder im Fokus. Einen spannenden, vergnüglichen Bewegungsparcours galt es zu durchlaufen. „Es geht um die motorischen Grundfähigkeiten“, erklärte Claas Altenähr, Leiter des Kinderturnens im Verein, der sich mit vier Helfern um die Kinder kümmerte. Balancieren, Klettern, Werfen und Orientierung im Raum waren gefragt. Mit einer Laufkarte durchliefen die Jungen und Mädchen die einzelnen Stationen. Je nach Geschicklichkeit konnten sich die Kinder ein bis drei Punkte „verdienen“. Als Belohnung winkten gestiftete Preise wie Panini-Fußballbücher, Puzzle, Rechenschieber und dergleichen mehr.

6. Eggenscheider Herbst

Mit Marschmusik und flotten Rhythmen bereicherte der Spielmannszug von TuRa Eggenscheid schon am Samstag die Veranstaltung. Unter Leitung von Reiner Fischer gaben die Musiker spielfreudig Kostproben ihres Könnens. Am Sonntag trugen sie ihre schwungvollen Klänge zudem bei einem kleinen Festumzug fröhlich in den Stadtteil hinein. Ein wahres Trommelfeuerwerk entfachte das Drumcorps „Sound of Sauerland“ aus Iserlohn, das unter Leitung von Markus Aßmann mit Mambo-Rhythmen südamerikanisches Flair verbreitete. Nach dem Gottesdienst spielten am Sonntag weitere Spielmannszüge auf Einladung von Spielmannszug-Geschäftsführer Fritz Welzholz auf. Flotte Klänge und gute Laune brachten das Hönnestädter Fanfaren-Majorettencorps Neuenrade unter Leitung von Peter Wüstenbecker und das Fanfaren-Corps Dortmund-Wickede mit Susanne Spiske zum kühlen Festtag mit.

Zum optischen Hingucker avancierte überdies der temperamentvolle Auftritt der Tanzgruppe „Dance Inspiration“ aus Warstein-Belecke mit Leiterin Lisa Völzke. Mit Cheerleading/Twirling nahm die quirlige Truppe für sich ein. Stimmung beim Fest machte die Prinzengarde aus Bonn, die eigens angereist war, um kräftig mit den Eggenscheidern zu feiern. Vorbildlich versorgten die Eggenscheider die Besucher mit selbst gemachten Reibeplätzchen, Gegrilltem, Nuggets und Fritten. Reichlich Auswahl an Kuchen, Torten und Waffeln bot die Cafeteria. Auch eine Versteigerung gab’s. Allen Sponsoren galt ein dickes Dankeschön.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare