Schwerer Raubüberfall in der Innenstadt

Lüdenscheid - Mit schweren Kopfverletzungen sowie zahlreichen Hämatomen und Knochenbrüchen wurde – wie die Polizei erst jetzt mitteilt – am Donnerstag gegen 1.30 Uhr ein Mann auf der Wilhelmstraße in Höhe der Adler-Apotheke aufgefunden.

Wie es heißt, war der Passant am Mittwoch gegen 23 Uhr von der Werdohler Straße aus auf dem Heimweg, als ihn drei Männer in einen Streit verwickelten. 

Die Täter nahmen ihm das Handy ab und schubsten ihr Opfer zu Boden. Ab diesem Zeitpunkt, heißt es, könne sich der Verletzte an nichts mehr erinnern. 

Die Gesuchten haben laut Polizeibericht einen „südländischen Hauttyp“ und sind schlank. Einer trägt eine „Undercut“-Frisur und spricht akzentfreies Deutsch. Seine Komplizen sprechen Deutsch mit französischem Einschlag. 

Hinweise auf die Identität der Räuber nimmt die Polizei unter Tel. 0 23 51 / 90 99 41 11 entgegen. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare