Big Daddy, Blues und Binyo

+
Binyo gehört zu den Musikern, die zum „Picknick im Park“ auf der Waldbühne aufspielen.

Lüdenscheid - Ein Picknick im Park, viel frische Luft und um sich herum die Natur: Aber am 18. Juni geht es im Stadtpark um mehr. Acht Sänger und Songwriter geben sich am Abend dieses Samstags die Ehre zwischen den mächtigen Bäumen auf der Waldbühne: Das Duo Ich & Du, der Sänger Binyo, die Formation Honigmut, Hardy, Tlako, Leni Stang, Kim Leitinger und Zweieck. Und sie alle spielen ausschließlich eigene Songs.

Lüdenscheid - Ein Picknick im Park, viel frische Luft und um sich herum die Natur: Aber am 18. Juni geht es im Stadtpark um mehr. Acht Sänger und Songwriter geben sich am Abend dieses Samstags die Ehre zwischen den mächtigen Bäumen auf der Waldbühne: Das Duo Ich & Du, der Sänger Binyo, die Formation Honigmut, Hardy, Tlako, Leni Stang, Kim Leitinger und Zweieck. Und sie alle spielen ausschließlich eigene Songs.

Zu hören sind Songs über Liebe, Trennungen, den Tod, Kritik an der Gesellschaft und aktuelle politische Themen. Als Organisator tritt der Verein Kultstädte auf, gefördert wird das Festival durch Create Music NRW sowie dem Landesministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. Geplant sind Auftritte auf zwei Bühnen. Der Lüdenscheider Schrifteller Christian Michael Donat tritt an dem Abend als Moderator auf. Er will versuchen, verbal Brücken zu schlagen zwischen den Liedern und den unterschiedlichen Musikern.

Wie immer bei den Veranstaltungen auf der Waldbühne kann man Getränke und auch Kleinigkeiten zum Essen erwerben. Allerdings dürfen sich die Gäste des Konzertes Decken und eigene Picknickkörbe mitbringen. Sollte es an dem Tag regnen, wird die Veranstaltung ins Kulturhaus verlegt. Karten für das Picknick im Park kosten im Vorverkauf neun, ermäßigt sieben Euro plus Gebühr an der Theaterkasse des Kulturhauses, an der Abendkasse 11 Euro. Die Zuschauer erhalten mit ihrer Eintrittskarte 50 Prozent Preisnachlass auf ein ein Ticket für das Festival „Musicfever“ in Halver am 30. Juli an der Heesfelder Mühle mit Bands aus der Region, aber auch überregional. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr auf der Waldbühne.

Mit der Jazzmatinée am 26. Juni wartet in diesem Monat noch eine weitere Veranstaltung auf der Waldbühne auf ihre Zuhörer. Der Jazzclub Lüdenscheid will mit der Matinee (ab 11 Uhr) an die Vergangenheit anknüpfen und hat den US-amerikanischen Sänger und Songwriter Big Daddy Wilson eingeladen. Wilson verließ seine Heimat Carolina 1979, verpflichtete sich der US Armee und wurde wenig später nach Deutschland entsandt. Er entschloss sich, in Deutschland zu bleiben, wo er das erste Mal mit dem Blues in Berührung kam. Während der letzten 20 Jahre tourte Wilson durch die ganze Welt.

Auch hier gilt: Die Matinee des Jazzclubs findet nur beim schönem Wetter auf der Walbühne im Stadtpark statt. Im Zweifelsfall ist am Veranstaltungstag ab 9 Uhr unter der Rufnummer Tel. 0 23 51/171 299 ein Anrufbeantworter geschaltet, der Auskunft darüber gibt, ob die Konzerte auf der Waldbühne oder (bei schlechtem Wetter) im Kulturhaus stattfindet. Zwar ist es unter den großen Bäumen schön und romantisch, aber gelegentlich auch kühl. Daher sind festes Schuhwerk und warme Kleidung empfehlenswert. Parkmöglichkeiten gibt es entlang der Parkstraße. Der Zugang zur Waldbühne erfolgt über den Parkplatz des Hotels Mercure. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare