Sommerfest des Bürgervereins Lenneteich

Respekt vor Engagement

+
Bürgermeister Dieter Dzewas und der Vereinsvorsitzende Henry Hertes eröffneten das Sommerfest.

Lüdenscheid - Es herrschten keinesfalls sommerliche Temperaturen am Samstag beim Sommerfest des Bürgervereins am Lenneteich – aber passend zur Eröffnung kam sogar mal kurz die Sonne raus.

Bürgermeister Dieter Dzewas überbrachte Grüße von Rat und Verwaltung und lobte das besondere bürgerliche Engagement. „Eine so große Anlage dauerhaft zu pflegen und zu unterhalten und somit der Öffentlichkeit ein gepflegtes Naherholungsgebiet zur Verfügung zu stellen, das Bürgerhaus für Feierlichkeiten preisgünstig zu vermieten, diesem Ehrenamt gebührt großer Respekt.“

Erst kürzlich konnte ein neues Boot zur Pflege des Teiches angeschafft werden, für die Pflege der Umlage hatte die Sparkasse das Geld für einen Allrad-Rasenmäher zur Verfügung gestellt, erinnerte der erste Vorsitzende Henry Hertes. Als nächste Anschaffung steht ein Springbrunnen für den Teich auf der Wunschliste. Dafür war Hertes am Samstag mit dem Spendenschwein unterwegs. Er erinnerte daran, dass mit dem Sommerfest auch das 40-jährige Bestehen des Bürgervereins gefeiert wurde.

Im Einfahrtsbereich des Bürgerhauses hatten sich Trödler positioniert, allerdings mussten sie bei den immer wiederkehrenden Regenschauern ihre Stände abdecken. Für den Nachwuchs gab es eine Hüpfburg und das Glücksrad. Unter Anleitung professioneller Angler konnte der Nachwuchs am Lenneteich „schnupperangeln“.

Aber auch die Erwachsenen konnten sich aktiv betätigen. Dieter Dzewas eröffnete nicht nur das Fest, sondern auch das Torwandschießen. Hier lockten Eintrittskarten für ein Bundesligaspiel. Für die Verpflegung war gesorgt: Neben Deftigem vom Grill und Süßem aus der Cafeteria hatte die Angelgruppe Fischspezialitäten im Angebot.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare