Raststätte Sauerland-West: Sichtbare Veränderungen

+
33 zusätzliche Lkw-Stellplätze und eine neue Lärmschutzwand entstehen derzeit auf der Rastanlage Sauerland-West.

Lüdenscheid - Nahezu täglich verändert die Raststätte Sauerland-West an der A45 derzeit ihr Gesicht. Wo vor wenigen Wochen noch Schuttberge das Bild prägten, wird bereits die neue Kompakt-Anlage hochgezogen, werden Parkplätze angelegt sowie Lärmschutzwände aufgestellt.

Während die Raststätte Sauerland-Ost auf der gegenüberliegenden Seite schon wieder ihren Betrieb aufgenommen hat – trotz noch ausstehender Restarbeiten –, ist die Anlage Sauerland-West seit Februar komplett gesperrt. Alle bestehenden Gebäude wurden abgerissen und werden nun durch eine Kompakt-Anlage ersetzt. Darüber hinaus werden – nachdem die Ebene komplett neu definiert worden ist – neue Entwässerungskanäle gebaut und umfangreiche Asphaltierungs- und Pflasterarbeiten durchgeführt.

Denn: Durch die Erneuerung der Fläche werden 33 zusätzliche Lkw-Stellplätze entstehen, so dass am Ende insgesamt 64 zur Verfügung stehen werden. Und: Um sowohl die Lastwagenfahrer vor dem Lärm des Verkehrs zu schützen als auch die Anwohner werden in den kommenden Wochen Lärmschutzwände montiert, von denen einige, in leuchtendem Blau, in Richtung Autobahn, bereits zu sehen sind.

Wie Gürsel Sivel, Projektleiter bei Straßen.NRW im LN-Gespräch erklärte, würden die Arbeiten in enger Absprache mit dem Betreiber der Raststätte, „Tank & Rast“, koordiniert. Wenn weiterhin alles nach Plan laufe, so Sivel weiter, könnte die Anlage Ende September wieder für den Verkehr geöffnet werden – auch wenn weitere Arbeiten dann noch zum Ende gebracht werden müssen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare