Postfassade eingerüstet: The Gate entsteht

+
Das Postgebäude am Rathausplatz wird saniert und verändert sein Gesicht. Der Postbetrieb läuft weiter.

Lüdenscheid - Mit den ersten Abrissarbeiten im Inneren des in die Jahre gekommenen Postgebäudes am Rathausplatz hat man bereits begonnen. Jetzt wird auch von außen sichtbar, dass sich hier Grundlegendes verändern soll.

Am Montag haben die Gerüstbauer damit begonnen, die Fassade einzurüsten. „Die Front bekommt ein neues System“, erläutert dazu Dirk Miekeley vom zuständigen Büro Miekeley Architekten. Die alten Keramik-Platten müssen weichen, über die neue Dämmung wird eine Putzfassade kommen, „die auch mal gestrichen werden kann“. Der ganze Anblick solle „beschaulicher“ werden. 

Neuer Blickfang des Gebäudes wird aber später die namensgebende Tor-Optik, die den Haupteingang über zwei Etagen markieren soll. Der Tor-Charakter des Post-Riegels wird auf diese Weise betont. Miekeley: „Es ist das Tor zur Stadt und das Tor zum Bahnhofsviertel.“ So wird aus dem alten Postbau nach und nach „The Gate“. 

Derweil läuft die Suche nach innenstadtrelevanten Mietern weiter. Die könnten zum Jahresende, wenn alles klappt, eine neue Adresse haben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare