Phänomenta-Entdeckertag: Druckluft-Raketen im Steilflug

Begrüßt wurden die Gäste im Eingangsbereich und am Kuchentresen vom Phänomenta-Team. Während die Eltern sich’s gut gehen ließen, ging der Nachwuchs auf Entdeckungsreise.

Lüdenscheid - Schon im Eingangsbereich flogen die Raketen tief, als WDR-„Hexenmeister“ Joachim Hecker mit seinen Workshop-Kindern die ersten Flugversuche startete. Druckluft beförderte die Flugobjekte in ordentliche Höhen, und so manche landeten auf dem Dach des benachbarten Gebäudes.

Gut gefüllt war am Sonntagmittag die Phänomenta beim „Entdeckertag“, den das Team einmal mehr gemeinsam mit dem WDR-Kiraka veranstaltete. Und zu entdecken gab es reichlich. Während sich’s die Eltern im Café und im Außenbereich gut gehen ließen, ging der Nachwuchs auf Entdeckungsreise durch die verschiedenen Geschosse, probierte hier, staunte da über die physikalischen Phänomene. Dicht umlagert war vor allem die Kugelbahn, die teils vorgefertigt war, teil aber auch nach eigenen Wünschen erweitert werden konnte.

Wer angemeldet war, konnte an einem der Workshops teilnehmen, die vom Raketenbau bis zur Physik des Fußballspiels reichten. Für alle Besucher wurden Vorlesungen und die Aufzeichnung einer Radiosendung angeboten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare