CVJM-Ferienjoker: Abschlussabend der Helfer

„Ohne euch hätten die Kinder nicht so viel Spaß in den Ferien“

+
Das Team und vom „Audrey’s“ beim Singen ihres Jokerliedes.

Lüdenscheid - Die rund 90 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben den Abschluss des Ferienjokers mit einem gemütlichen Beisammensein im Zirkuszelt der CVJM-Kinder- und Jugendfreizeitstätte „Audrey’s“ gefeiert.

Allen war die Erleichterung über das gute Gelingen der zwei strapaziösen Wochen anzumerken. Die meisten freuten sich darüber, dass die Eltern sich bei ihnen für die schöne Zeit bedankt hatten, die sie ihren Kindern durch das Joker-Programm bereitet hatten.

In entspannter lockerer Atmosphäre und in einem regen Austausch über ihre Joker-Erfahrungen genossen sie den Abend und das gemeinsame Essen von einem reichhaltigen italienischen Büfett, das als Dankeschön für die gesamte Mitarbeiterschaft gedacht war. Im Namen des CVJM-Stadtverbandes, der inzwischen schon seit 34 Jahren Träger der beliebten Ferienspiele ist und ihnen das Festmahl spendiert hatte, dankte der 1. Vorsitzende Andreas Marder allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von den fünf Joker-Standorten für ihr großes Engagement. Er hob hervor, dass viele von ihnen eine Menge freie Zeit und sogar Urlaubstage geopfert haben, um sich ehrenamtlich in die Joker-Arbeit einbringen und die Hauptamtlichen unterstützen zu können.

Kathrin Heimann war bereits zum 15. Mal als Ehrenamtliche beim Joker im „Audrey’s“ mit von der Partie. Am Dickenberg – mit 81 kleinen Teilnehmern der größte Joker-Standort – waren diesmal besonders große Herausforderungen auf die 14 Mitarbeiter zugekommen. Sie hatten nämlich auch die Aufgaben von drei Leuten übernehmen müssen, die aus Krankheitsgründen ausgefallen waren.

Seinen Dank fasste Marder mit folgenden Worten zusammen: „Ohne euch könnten wir diese Ferienaktion nicht durchführen, denn dann wäre sie gar nicht zu finanzieren. Ohne euch hätten die Kinder nicht so viel Spaß in den Sommerferien. Ohne euch wäre die Stadt Lüdenscheid um eine gute und wichtige Aktion ärmer“.

Als Anerkennung für die Einsatzbereitschaft der Mitarbeiterteams überreichte er den fünf Standortleitungen Gutscheine für gemeinsame Aktionen.

Ausgelassene Joker-Stimmung kam auf, als die Teams von den einzelnen Standorten die Joker-Lieder, die sich an den vergangenen Tagen immer wieder mit den Joker-Kindern gesungen hatten, noch einmal anstimmten.

Bevor die Feier ausklang, erklärte Andreas Marder, dass es zurzeit noch ungewiss sei, ob es in den Sommerferien 2017 wieder fünf Joker-Standorte geben wird. Nach Auflösung des CVJM Lüdenscheid vor einigen Monaten konnte der Ferienspaß diesmal im Vereinshaus an der Werdohler Straße 58 nur dank der Kooperation mit der Stadt Lüdenscheid durchgeführt werden, bei der Janina Schmidt (früher für den CVJM Lüdenscheid tätig) jetzt als Jugendreferentin beschäftigt ist.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare