Noch mehr Plätze beim Public Viewing

Lüdenscheid - „Wir haben die Genehmigung, noch bis zu 500 Leute mehr zum Public Viewing in den Rosengarten lassen zu können“, kündigte André Westermann als Geschäftsführer des Lüdenscheider Stadtmarketings (LSM) und Teil des Organisationsteams am Freitag an.

Beim letzten Vorrundenspiel der deutschen Elf gegen Nordirland fieberten 2400 Fans mit. Es gab daher einen Einlass-Stopp. Einige mussten warten und konnten nur eingelassen werden, wenn zum Beispiel Familien mit kleinen Kindern eher gingen. 

„Wir wollen das allerdings von der Atmosphäre abhängig machen und die zusätzlichen Kapazitäten in verträglichem Rahmen ausschöpfen. Es soll so sein, dass es die Leute noch mögen“, sagte Westermann. Das Achtelfinale am Sonntag gegen die Slowakei beginnt um 18 Uhr.

Deutschland - Polen - Public Viewing in Lüdenscheid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare