Näh-Boom: Zwei neue Stoffgeschäfte

+
Raffaela Wieczorek legt einen Schwerpunkt auf Damen-Stoffe. Seit knapp zwei Jahren betreibt sie einen Internethandel.

Lüdenscheid - Gleich zwei neue Stoffgeschäfte in der Innenstadt wollen demnächst kreative Wünsche der Bergstädter erfüllen: Am 3. September eröffnet die Lüdenscheiderin Raffaela Wieczorek ihr Geschäft „Ewirala“ an der Grabenstraße. Ab Ende Juli ist an der Knapper Straße bereits der Filialist Stoffe Werning zu finden.

Für die 35-jährige Lüdenscheiderin ist es im Moment „ein 16-Stunden-Job, alles unter einen Hut zu bringen“. Die Mutter zweier Töchter betreibt seit knapp zwei Jahren einen Internet-Handel mit Stoffen und legt dort ihren Schwerpunkt auf Stoffe für Damen. Motto: Fashion für die Nähmaschine. Auch mit Kinderstoffen, ausgefallenen Kurzwaren, Workshops, Nähkursen und tief gehender Beratung will sie sich vor Ort profilieren. Derzeit ist der Kundenkontakt noch auf Facebook beschränkt: „Ewirala Stoffe & mehr“.

„Es war gar nicht geplant mit dem Laden, aber auf einmal war er frei“, freut sie sich über die Chance, ihre Leidenschaft fürs Nähen mit einem größeren Kundenkreis zu teilen. „Es gibt so viele schöne Stoffe“, schwärmt sie: „Ich könnte zwanzig Stunden nähen am Tag.“ Im Moment müssen zwei Tage reichen, und dann näht sie vor allem, um im Schaufenster zeigen zu können, was mit etwas Geschick und Ideen aus den Stoffen ihres Sortiments alles werden kann. Wenn ihr Angebot gut angenommen wird, braucht sie noch Verstärkung im Laden. Das müsse man aber erst einmal abwarten.

Bereits Ende Juli eröffnet an der Knapper Straße ein Filialist auf Expansionskurs seine 22. Filiale. Danach geht’s für Dirk Werning, Geschäftsführer von Stoffe Werning mit Sitz in Nordhorn, in Siegen und Gießen weiter. „Einen Näh-Boom gibt es seit langem“, hat er festgestellt. Seit 2013 steige die Nachfrage, die Damen wollten nicht nur vorm Computer sitzen, sondern etwas Kreatives selber machen, „gerade auch für Kinder“. Seit drei Jahren liebäugele man mit dem Standort Lüdenscheid, habe aber erst jetzt das Passende gefunden. Am Knapp füllt man 350 Quadratmeter mit Ballen, Wolle, Zubehör. „Mal sehen, wie es angenommen wird.“ Nähkurse biete man nicht an, schule aber neue Mitarbeiterinnen (Kontakt: info@stoffe-werning.de). Er selbst hat übrigens Erfahrung, hat früher – „aus ganz glattem Stoff“ – Lenkdrachen genäht.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare